Kein See, aber auch kein festes Land: Das Moor ist ein einzigartiger, fast exotischer Lebensraum. Es klingt anders, es riecht anders und es sieht vollkommen anders aus als alle übrigen Landschaften Europas. 2006 wurde der deutsch-niederländische Internationale Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen gegründet. Er umfasst mit seinen rund 14.000 Hektaren einen Teil des Bourtanger Moores, das vor seiner Kultivierung Mitte des 19. Jahrhunderts das größte zusammenhängende Hochmoor Mitteleuropas war.

70 Naturparke mit über 900 Erlebnisangeboten haben sich an der Kampagne „Faszination Natur“ beteiligt.

Der ehemalige Bundesligaspieler der Eintracht Frankfurt Karl Heinz „Charly“ Körbel ist seit 2014 Naturpark-Botschafter des Naturparks Taunus.

Im Südosten der Bundesrepublik, zwischen der Donau und den Hochlagen entlang der bayerisch-böhmischen Grenze liegt der Naturpark Bayerischer Wald. Er gehört zu den größten und ältesten Naturparken Deutschlands und ist Teil des größten zusammenhängenden Waldgebietes Mitteleuropas. Sechs Naturparkinfostellen und über 35 Naturerlebnispfade geben vor Ort Auskunft über ökologische Zusammenhänge und ermöglichen über das Erleben mit allen Sinnen einen neuen Zugang zur Natur.

Der Mensch ist schuld. Im Bergischen Land gibt es statt grüner, dichter Urwälder eine reichhaltige und abwechslungsreiche Kulturlandschaft. Denn hier in der Region ist der Mensch seit Jahrhunderten zu Hause, er prägte die hügelige Landschaft. Von zahlreichen Aussichtstürmen und – punkten bietet sich dem Besucher die Möglichkeit, die “buckelige Welt” mit ihren besonders reizvollen Waldgebieten von oben zu betrachten.

Leuchtendes Herbstlaub vor blauem Himmel – das allein macht zwar noch keinen „Indian Summer“, weckt aber entsprechende Gefühle und bezaubert die Betrachter im Internationalen Naturpark Bourtanger Moor – Bargerveen.

Mit einem Festakt ist am 10. August 2016 der Naturpark Hümmling offiziell ins Leben gerufen worden.

Unter dem Motto „Naturparke – Chance für den Naturschutz“ wird sich der VDN auf dem 33. Deutschen Naturschutztag mit Vorträgen zu verschiedenen Themen einbringen.

ist der Vize-Präsident von Borussia Mönchengladbach und seit der Naturparkschau „Wandervolle Wasserwelt“ 2012 als Botschafter des Naturparks Schwalm-Nette aktiv.

Mit Vornamen heißen sie „Blau“, „Brom“, „Erd“, „Him“ oder „Vogel“ und allen Mitgliedern der Familie „Beere“ ist eines gemeinsam: Sie zaubern roh beim Naschen oder zu Aufstrichen oder Likören verarbeitet ein wohliges Erlebnis in unserem Gaumen.

Top