Der erfahrene und leidenschaftliche Geschiebesammler gibt sein Wissen gerne beim „Fossilien sammeln“ in der Kiesgrube, eine der beliebtesten Veranstaltungen im Naturpark Holsteinische Schweiz, weiter.

Das sanfte Auf und Ab der Hügel und die in ihnen eingebetteten Seen der Holsteinischen Schweiz lassen sich am eindrucksvollsten aus der Vogelperspektive betrachten.

Das Beste was aus einem Holsteiner Cox Apfel werden kann, ist der Holsteiner Cox Brand! Ein Produkt, das aus diesem für den Naturpark Holsteinische Schweiz typischen aromatischen Apfel bei der Obsthof Brennerei und Likörmanufaktur Axel Münster in Eutin gebrannt wird.

Jetzt ist Saison für Maränen – ein Speisefisch, der in den Seen der Holsteinischen Schweiz zu Hause ist. Von der Fischerei Lassner erhält der Landgasthof Kasch fangfrische Silbermaränen aus dem Großen Plöner See. Daraus wird in der Restaurantküche, mit wenig Schnickschnack, ein herrliches Gericht gezaubert. Hier steht der Fisch im Vordergrund.

Hoch im Norden, im Osten Schleswig-Holsteins, liegt der Naturpark Holsteinische Schweiz. Seine Landschaft wird geprägt durch ein buntes Mosaik aus Hügeln, Wiesen, die von Knicks umsäumt werden, Wäldern und zahlreichen Seen.

Auch im Winter haben die Naturparke ihren ganz besonderen Reiz, insbesondere, wenn sich die malerische Landschaft ganz in weiß zeigt. Die meisten Wanderwege sind auch in den kalten Monaten begehbar und es finden sich Einkehrmöglichkeiten, in denen freundliche Gastgeber*innen Sie mit heißen Getränken und stärkenden Köstlichkeiten begrüßen. Gespurte Loipen oder geführte Schneeschuh-Wanderungen durch unberührtes Gelände