Die Kaiser-Lothar-Linde

Kaiser Lothar Linde VDN Newsletter Portrait Kopieb Die Kaiser Lothar Linde

Kaiser-Lothar-Linde © Naturpark Elm-Lappwald

Die „Kaiser-Lothar-Linde“ ist ein überregional bedeutsamer Baum mit einem geschätzten Alter von 800-1000 Jahren. Nach Überlieferungen soll der Baum zur Zeit der Grundsteinlegung des Kaiserdoms im Jahr 1135 von Kaiser Lothar selbst gepflanzt worden sein, denn im Mittelalter war das Pflanzen einer Linde bei besonderen Anlässen üblich.

 

Mündlichen Überlieferungen zufolge, wurde der Bereich um die Linde in früheren Zeiten als Gerichtsplatz genutzt.

 

Die Linde hat einen Stammdurchmesser von etwa 4,50 m und einen Stammumfang von ca. 13 m. Die mächtige Krone weist einen Durchmesser von etwa 26 m auf und ist ca. 22 m hoch. Diese Maße werden nur von ganz wenigen Linden in Deutschland übertroffen.

 

Der ehrwürdige Baum ist in Fachkreisen bekannt und wird in vielen Werken erwähnt. Weitere Hinweise zur Kaiser-Lothar-Linde sind in dem Buch „Die merkwürdigsten Bäume der Erde“ zu finden, in dem 600 Bäume aus aller Welt beschrieben werden.

 

Trotz ihres hohen Alters ist die Linde vital, kräftig im Wuchs und verzeichnet einen jährlichen Kronenzuwachs. Um diesen Zustand zu erhalten, werden an dem besonderen Baum regelmäßig sorgfältige Pflegemaßnahmen durchgeführt, wie z. B. Kronenschnitt, Entfernung von pilzbefallenem Holz und Erhaltungsdüngungen.

 

Wegen ihrer Bedeutung für Wissenschaft, Natur- und Heimatkunde wurde diese Linde als Naturdenkmal ausgewiesen.

 

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>