Touren ins blühende Heidekraut

Heidekraut1 Touren ins blühende Heidekraut

(C) Naturpark Dübener Heide

Der Monat August ist die Zeit des blühenden Heidekrautes im Naturpark Dübener Heide. Dann leuchten die zarten Blüten in dem intensiven Farbton an so mancher verborgenen Stelle. Diese und die Wege dahin kennt Naturparkführerin Birgit Rabe und nimmt Naturfreunde mit ins blühende Heidekraut.

Eine Kremsertour über ca. vier Stunden startet am 22.08.2017 um 10 Uhr in Pressel am Schloss. Kosten pro Person 30 Euro. Der Tiglitzer Forst nahe Bad Düben mit seinen blühenden Flächen ist ein Teil der Heidekrauttour am 12.08.2017 um 9 Uhr mit dem Fahrrad ab Bahnhof Bad Düben. Die Exkursion ist insgesamt 30 Kilometer lang. Hinweis: Das Betreten des Tiglitz-Forstes (Sperrgebiet) ist nur über geführte Wanderungen des Naturparks Dübener Heide genehmigt und möglich. Diese Genehmigung liegt dem Naturpark von Seiten dem Standortältesten aus der Feldwebel-Boldt-Kaserne in Delitzsch vor.

Am 05.08.2017 und am 20.08.2017 wartet Birgit Rabe mit dem Rad auf die Heidebahn aus Wittenberg kommend um 11.05 Uhr in Bad Düben am Bahnhof, um anschließend mit Naturfreunden aus Sachsen-Anhalt ins Heidekraut zu radeln. Kosten: 10 Euro pro Person. Bitte anmelden unter Tel. 03423/758370.

Weitere Ausflugtipps: www.naturpark-duebener-heide.com

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>