Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Der Naturpark Teutoburgerwald/Eggegebirge ist der östlichste Naturpark in Nordrhein-Westfalen. Mit 2.751 km² ist er der zweitgrößte Naturpark im Bundesland und der sechstgrößte in Deutschland. Fünf ostwestfälische Landkreise sowie ein Teil der Stadt Bielefeld gehören dem Zweckverband an. Zahllose Sehenswürdigkeiten im „Heilgarten Deutschlands“ sowie der Klosterregion Höxter laden zum Besuch ein. Die Vielfalt an natürlichen Lebensräumen ermöglicht auch die große Diversität an Flora und Fauna. Hier ist die Heimat des Rotmilans und die der seltenen Wildkatze. Die Wildkatze hat für uns auch eine besondere Bedeutung, denn Teutus, der Wildkater, ist das Maskottchen des Naturparks.

 

Steckbrief Naturpark Teutus der Wildkater W.Röhren 500x500Px Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Teutus der Wildkater © W.Röhren

 

Der Naturpark bietet Erholung, Naturgenuss und Spaß für kleine und große Besucher. Ob Wandern, Radfahren, Museen oder Action auf den viele GPS-Pfaden und Entdeckertouren: es ist alles da.

 

Steckbrief Naturpark Obstwiesenschild© Naturpark F.Grawe 24 500x300Px Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Obstwiesenklappenspiel in Ottbergen © Naturpark/F.Grawe

Besonders Familien kommen auf den Erlebnispfaden auf ihre Kosten. Unterschiedlichste thematische Lehrpfade zu den Buchenwäldern, Magerrasen, Gewässerrenaturierungen oder zu historischen Wegen liefern viele Informationen über die Natur und die Heimat; kreative Spielelemente am Wegesrand laden zudem zum Aktivsein ein. Mit dem Hörmuseum Blankenrode wird das Mittelalter direkt vor Ort im Wald der Stadtwüstung wieder lebendig.

 

Steckbrief Naturpark Hörmuseum Wüstung Blankenrode© Naturpark F.Grawe 8 500x300Px Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Hörmuseum Wüstung Blankenrode © Naturpark/F.Grawe

Der Naturpark ist der weltweit einzige Standort des violetten Galmeiveilchens in der Bleikuhle bei Blankenrode. Besonders stolz ist die Region auch auf das Naturschutzgroßprojekt Senne und Teutoburger Wald. Hier beweiden schottische Hochlandrinder und Exmoorponys großflächig den Wald zur Förderung von lichten, aber sehr artenreichen Standorten.

 

Steckbrief Naturpark Hochlandrinder© W. Peters 12 500x300Px Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Hochlandrinder im Naturschutzgroßprojekt © W. Peters

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten im Naturpark sind das Hermannsdenkmal bei Detmold, das dortige Freilichtmuseum und die Externsteine.  Das UNESCO-Weltkulturerbe Corvey ist eins der zahllosen Klöster im Kulturland Kreis Höxter und gehört genauso wie der Weser-Skywalk zum Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge. Die traditionsreichen Bäder Bad Meinberg, Bad Driburg und Bad Salzuflen profitieren von den besonderen geologischen Gegebenheiten der Gebirgszüge mit ihren großen unterirdischen Kohlensäuregasvorkommen.

In Zusammenarbeit mit vielen Partnern fördert der Naturpark den Erhalt der gewachsenen Kulturlandschaft und trägt zur Stärkung der regionalen Identität bei.

Mehr Informationen über den Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge und seine Attraktionen finden Sie auf der Internetseite https://www.naturpark-teutoburgerwald.de

 

Steckbrief Naturpark Übersicht Naturpark TWE 500PX Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge

Übersicht über den Naturpark

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>