Naturparktour: Ob 13, 8 oder 4 Kilometer – eine Wanderung im Briesetal ist immer ein wunderbares Naturerlebnis.

Eine Fahrt mit der Dampflok der Harzer Schmalspurbahnen und ein unvergessenes Wandererlebnis auf dem Dampfloksteig, lässt sich im Südharz hervorragend verbinden.

Entlang der deutsch-tschechischen Grenze führt die Grenz-Erlebnisrunde ca. 8,5 km vom Hochfels über die Burgruine Reichenstein bis hin zum Böhmerwaldaussichtsturm.

Ein Besuch auf dem Kolonistenhof lohnt sich allemal, es ist für jeden etwas dabei und ganz bestimmt ein Spaß für die ganze Familie!

Wer abseits großer Menschenmassen auf Entdeckungsreise gehen will, ist am Doost bei Diepoldsreuth genau richtig.

Dort, wo einst eintöniges Intensivgrünland das Landschaftsbild bestimmte, breiten sich heute ausgedehnte Flachwasserbereiche mit Schilfinseln und Schlickflächen aus. Diese sind zum Anziehungspunkt für brütende und rastende Vögel geworden.

Eingebettet in die malerischen Höhenzüge zwischen Rennsteig und Frankenwald findet sich ein landschaftliches Juwel: die Teuschnitz-Aue. Eine Naturschönheit, die zum Wandern, Schauen und Staunen einlädt.

Offene mediterrane Karstlandschaften, menschenleere Buchenwälder, duftende Streuobstwiesen und darin eingebetteten Sehenswürdigkeiten Der 37 Kilometer lange Kyffhäuserweg ist ein Garant für Naturerlebnisse.

Ob im Frühjahr zur Apfelblüte oder im Herbst zum Ernten der Früchte – der Streuobstweg in Langenneufnach ist immer einen Besuch wert und bietet mit seinem Lehrbienenstand viele Informationen zur Symbiose von Streuobst und Bienen.

Erleben Sie die abwechslungsreichen Heideflächen des Naturparks Südheide und ihre vierbeinigen Landschaftspfleger.

Top