Ab 14. April rollt die Heide-Bahn jedes Wochenende

DSC 0049 1 Ab 14. April rollt die Heide Bahn jedes Wochenende

(C) Förderverein Berlin-Anhaltische-Eisenbahn

Ab 14. April 2017 rollt sie erstmals seit Jahren wieder an jedem Wochenende – die Heide-Bahn. Der Förderverein Berlin-Anhaltische-Eisenbahn und die Deutsche Bahn sorgen dann ein halbes Jahr lang – bis 31. Oktober – für regelmäßigen Zugverkehr auf der Strecke Lutherstadt Wittenberg – Eilenburg.

Haltepunkte sind u.a. die Bahnhöfe Bad Schmiedeberg, Söllichau, Bad Düben, Laußig, Eilenburg-Ost und Eilenburg, wo S-Bahn-Anschluss nach Leipzig besteht. So können Bahn-Fans durch die Dübener Heide bis nach Leipzig fahren, aber auch in die andere Richtung – nach Wittenberg, das dieses Jahr ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums steht und mit zahlreichen kulturellen Angeboten aufwartet. Zum Einsatz kommen nach Informationen des Fördervereins Berlin-Anhaltische-Eisenbahn die roten Dieseltriebwagen. Diese sind mit maximal 60 km/h unterwegs. Der Verein verspricht entspannte Touren, auf denen man den Naturpark Dübener Heide aus einer ganz anderen Perspektive erleben kann.

Die Heide-Bahn ist bislang nur zu bestimmten Anlässen auf der Strecke Wittenberg – Eilenburg unterwegs gewesen, zum Beispiel an einem Adventswochenende im Jahr. Rund 800 Fahrgäste konnten 2016 zu diesem Anlass begrüßt werden. Jetzt verspricht sich der Verein ein ebenso reges Interesse. (Mehr Infos)

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>