Bunt wie der Herbst: Neue Mitarbeiter im Naturpark Dübener Heide

Naturparke Neuigkeiten am 17. Oktober 2018
Neue Mitarbeiter Oktober 2018 Bunt wie der Herbst: Neue Mitarbeiter im Naturpark Dübener Heide

Claudia Evers, Jorrit Holst und Claudia Jakobartl (v.l.n.r.) sorgen für Verstärkung im Naturpark Dübener Heide (C) Naturpark Dübener Heide

Der Herbst bringt Veränderung mit sich. Im Naturpark Dübener Heide färbt sich in diesem Jahr nicht nur das Laub. Auch das Team wird bunter. Mit Jorrit Holst und Claudia Evers gibt es zwei Neuzugänge in der Naturparkverwaltung. Das sächsische LEADER-Regionalmanagment erhält Unterstützung durch Claudia Jakobartl, um künftig mehr innovative Aktionen im ländlichen Raum der Dübener Heide zu fördern.

So unterschiedlich wie ihre Herkunft sind auch die Aufgabenbereiche der drei neuen Mitarbeiter. “Nordlicht” Jorrit Holst verantwortet seit Oktober den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als eine der vier tragenden Säulen im Naturparkkonzept der Dübener Heide. BNE wird allgemein verstanden als eine Bildung, welche Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigt. Jorrit studierte Landschaftsökologie und Naturschutz mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit und BNE in Greifswald. Als zertifizierter Waldpädagoge, Kletterbetreuer und engagierter Ehrenamtler in den Bereichen Natur- und Umweltschutz denkt er das Thema BNE nicht nur, sondern lebt es auch. Jorrit leitet das Projekt “Bildung für nachhhaltige Entwicklung im Naturpark Dübener Heide” und ist verantwortlich für die BNE-Konzepterstellung und -umsetzung. Sein Ziel ist es, gemeinsam mit Bildungs- und Freizeiteinrichtungen der Region das Thema BNE weiterzuentwickeln und in der Region zu verankern. Über ein Partner- und Akteursnetzwerk sollen die verschiedenen Maßnahmen und Projekte durchgeführt werden.

Die gebürtige Sachsen-Anhalterin Claudia Jakobartl unterstützt das LEADER-Regionalmanagement seit September. Claudia ist Diplom-Geographin mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Sozialgeographie, insbesondere Stadt- und Regionalplanung sowie Landschaft- und Raumplanung. Zuvor sammelte die Wahlsächsin Erfahrungen in der Beratung von Interessensgemeinschaften, Kommunen und Gewerbevereinen in Fragen der Tourismus- und Stadtentwicklung. Darüber hinaus erarbeitete sie Strategien für die ländliche Entwicklung. In ihrer jetzigen Aufgabe berät Claudia über Fördermöglichkeiten für Projekte im sächsischen Raum, betreut die Kooperationsprojekte Mobilität und Standortmarketing und ist in diesen Themenbereichen auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Die südlichste Ausprägung des Trios bildet die Thüringerin Claudia Evers. Sie verantwortet seit September die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Naturpark Dübener Heide und kümmert sich um die gesamte interne und externe Kommunikation im Naturpark. Pressemitteilungen, Pflege des Webauftritts, Fotografie, Newsletter und Umsetzung öffentlichkeitswirksamer Maßnahmen für alle im Naturpark laufenden Projekte gehören zu ihrem Aufgabenspektrum. Nach mehrjährigem Aufenthalt in München zog es die studierte Kultur- und Wirtschaftswissenschaftlerin zurück in die Natur, wo sie sich sowohl thematisch als auch sportlich im Naturpark Dübener Heide bestens ausleben kann. Gemeinsam mit Jorrit Holst wird Claudia Evers die Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation für das BNE-Projekt betreuen.

Wir wünschen Jorrit und den beiden Claudias viel Freude und Erfolg bei allen bevorstehenden Aufgaben und sagen: Frisch auf (zu neuen Ufern)!

 

 

 

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>