Unterwegs in der Sprohne bei Nienburg

Erlebnistipp Wanderung in der Sprohneb Unterwegs in der Sprohne bei Nienburg

Wanderung in der Sprohne © Naturpark Unteres Saaletal

Das Naturschutzgebiet (NSG) “Sprohne” ist Teil des FFH (Flora-Fauna-Habitat)-Gebietes “Nienburger Auenwald-Mosaik”. Es ist das am weitesten im Norden liegende Naturschutzgebiet des Naturparks Unteres Saaletal. Zahlreiche Wanderwege machen das interessante Gebiet erlebbar. Ein Naturlehrpfad liefert dazu mit seinen Informationstafeln wichtiges Hintergrundwissen.

Der Name “Sprohne” ist auf einen mittelalterlichen Siedlungsplatz zurückzuführen. So benannte sich ein Adelsgeschlecht nach diesem Ort, das zahlreiche Besitzungen am Unterlauf der Saale hatte. Der Auenwald gleichen Namens, der urkundlich belegt auch als Hutewald genutzt wurde, ist bereits in historischen Karten des 18. Jh. dargestellt. Eine weitere Besonderheit im Auenbereich bei Nienburg ist die sogenannte “Alte Saale”. Dieser Altarm, der den Lippoldiswerder begrenzt, stellte noch zu Beginn des 20. Jh. den eigentlichen Saaleverlauf dar. Eine Flussbegradigung trennte hier den Flussmäander von der Saale. Solche Flussregulierungen wurden an vielen Stellen der Saale durchgeführt, mehrfach auch im Raum Nienburg. Die ökonomisch begründete Kanalisierung des Flusses stellte für den Naturraum einen starken Einschnitt dar. Umso wertvoller sind die noch erhaltenen Reste der historischen Flusslandschaft, wie der Auenwald oder der Altarm bei Nienburg.

Mehr erfahren kann man im Flyer “Die Sprohne”, der über die Geschäftsstelle des Naturparks in Bernburg erhältlich ist.

Flyer zur Sprohneb Unterwegs in der Sprohne bei Nienburg

Flyer zur Sprohne

 

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>