Gut leben in der Dübener Heide? Mobilität sollte eine Grundversorgung sein

IMG 0815 Gut leben in der Dübener Heide? Mobilität sollte eine Grundversorgung sein

(C) Naturpark Dübener Heide

Rund ein Dutzend Bewohner der Dübener Heide waren im Juni einer Einladung zu einem Bürgerdialog in das Naturparkhaus in Bad Düben gefolgt. Dabei ging es im Kern um die Frage, was für sie Lebensqualität bedeutet und was zu mehr Lebensqualität führen kann, ganz speziell auf den Naturpark Dübener Heide gemünzt. Das will nämlich die Bundesregierung derzeit wissen und hat die Initiative „Gute leben in Deutschland“ gestartet; der Verein Dübener Heide e.V. ist Teil dieser.

Die Antworten fielen recht unterschiedlich aus. Für viele der Teilnehmer sind die Familie, Freunde, ein Arbeitsplatz und gute Infrastruktur in den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Straßenverkehr und schelles, flächendeckendes Internet im ländlichen Raum sowie jederzeit mobil sein zu können – Stichwort öffentlicher Personnennahverkehr – zentrale Punkte. Aber auch Frieden auf der Welt und die Meinungsfreiheit gehören dazu. „Mobilität sollte eine Grundversorgung sein“, sagte Thomas Klepel, Leiter des Naturparks Dübener Heide, wohlwissend, dass die in der Dübener Heide nicht gegeben ist. Es ist beschwerlich, die Region mit der Bahn zu erreichen. Und meistens machen auch Busse vor den Ländergrenzen Halt. Klepels Intention: Verkehrsströme länderübergreifend denken und Stadt-/Umlandverkehre schaffen, also die Dübener Heide beispielsweise enger mit Leipzig verzahnen. Auch sollten die Regionen selbst die Möglichkeit haben, entsprechende Systeme zu organsisieren – dies träfe auf viele andere Bereiche ebenso zu. „Die Menschen vor Ort wissen am besten, was für sie gut ist.“ Am Herzen liegt den Bewohnern auch eine gute ärztliche Versorgung und die Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin, ein einheitliches Bildungssystem und die Beibehaltung von Grundschulen auf dem Land.

Andrea Parosanu, die den Bürgerdialog moderierte, nahm die Wortmeldungen mit Interesse auf. Was jetzt mit der Wunschliste passiert? Sie werden wissenschaftlich aufgearbeitet und münden in einen Aktionsplan der Bundesregierung. Möglicherweise haben andere Regionen ganz ähnliche Probleme und Wünsche – und die große Politik in Berlin bewegt sich dann und ebnet den Weg für Verbesserungen. Mit Ergebnissen wird Mitte 2016 gerechnet.

www.gut-leben-in-deutschland.de

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>