Wildtierkamera filmt Mäusebussarde im Naturpark Dübener Heide

Küken1 Wildtierkamera filmt Mäusebussarde im Naturpark Dübener Heide

(C) Haus am See Schlaitz

In diesem Jahr bewohnen wieder Mäusebussarde den kameraüberwachten Horst am Haus am See in Schlaitz. Das teilte das Umweltbildungszentrum mit. Nachdem seit Mitte April zwei Eier im Nest lagen, schlüpften am 15. Mai und in der Nacht zum 16. Mai die beiden Küken. Nun werden sie intensiv gewärmt und gefüttert.Besucher des Haus am See sind jetzt herzlich eingeladen, die weißen Federbällchen live auf einem großen Bildschirm zu beobachten. Außerdem halten die Mitarbeiter viele interessante Aufnahmen bereit und berichten Wissenswertes über das Leben dieser Greifvögel, zum Beispiel über die Fütterung. Zuletzt gab es Maus und Blindschleiche.

Die Wildtierkamera gibt es seit zehn Jahren. Sie wurde einst mit Hilfe von EU-Mitteln aus dem Programm LEADER errichtet, um Fischadler live in ihrem Horst beobachten zu können. In den vergangenen Jahren hatte die Kamera indes Rotmilane und Bussarde aufgenommen.

Hier geht’s zum Foto-Tagebuch

Ein Beitrag von Naturpark Dübener Heide

Naturpark Dübener Heide (Naturparkhaus)

Neuhofstraße 3a
04849 Bad Düben

Telefon

  • 034243 72 993

Faxnummer

  • 034243 34 2009

Email Adresse

Webseite

Beschreibung

Naturpark – Verein Dübener Heide e.V.

Büro Sachsen-Anhalt
Ortsteil Tornau –
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>