So, 28.05., 15-16.30 Uhr: Der Leupoldsdorfer Eisenhammer und seine bewegte Geschichte


Am Sonntag, 28. Mai bietet Christine Roth einen geführten Rundgang auf dem Gelände des ehemaligen Hammerwerks mit seinen historischen Zeugnissen, dem Torhaus und den Wasserstauanlagen an. Die Gewinnung und Verarbeitung von Eisenerzen prägten über Jahrhunderte hinweg das Landschaftsbild im Fichtelgebirge. Viele Ortsnamen weisen noch heute auf diesen alten Wirtschaftszweig hin. Wie aber funktionierte so ein Hammerwerk? Was wurde dort hergestellt? Welche Voraussetzungen mussten vorhanden sein, um erfolgreich produzieren zu können? Treffpunkt ist um 15 Uhr an der Naturpark-Infostelle Torhaus Schloss Leupoldsdorf. Die Teilnehmergebühr beträgt 3,50 Euro, Kinder sind frei. Veranstalter ist dier VHS Tröstau, in Kooperation mit dem Geopark Bayern-Böhmen. Anmeldungen bitte unter der Telefonnummer 09232 992161.

Tafel Hammerschloss Leupoldsdorf 2 Go So, 28.05., 15 16.30 Uhr: Der Leupoldsdorfer Eisenhammer und seine bewegte Geschichte

 

 

Torhaus Schloss Leupoldsdorf

Schloßstraße
95709 Tröstau

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>