Aus der Reihe getanzt – Zauber und Magie der Pflanzen

zauberhafter farn gernsbach eigener garten 2016 07 17b Aus der Reihe getanzt   Zauber und Magie der Pflanzen

Zauberhafter Farn © VDN/Sabine Sternberg

Pflanzen, die aus der Reihe tanzen, wurden früher oft zu Trägern eines Aber- und Zauberglaubens, weil sie zu ungewöhnlicher Zeit blühen wie die Christrose, auffällige Blütenformen haben wie das Löwenmaul, keine Samen bilden wie das Farnkraut oder hoch oben in Bäumen wachsen wie die Mistel.

springbrunnen passig gemacht filteredb1 Aus der Reihe getanzt   Zauber und Magie der Pflanzen

Ein Springbrunnen des Lebens! © VDN/Ulrike Sobick

Der Zauber und die Magie von Pflanzen spiegelt sich in vielerlei Anwendungen, wie z. B. in der Anfertigung von Tinkturen, Ölen oder Salben für die Hausapotheke. Viele Pflanzen, denen man früher eine magische Wirkung zuschrieb und die man in der Heilkunde einsetzte, sind heute wissenschaftlich als heilkräftig anerkannt. Kaum wegzudenken sind heute eine Vielzahl von Kräutern, die nicht nur in der Küche ein besonderes Geschmackserlebnis zaubern, sondern auch der besseren Aufschließung der Nahrung und der Verdaulichkeit zuträglich sind.

Gewürze sind aber nicht nur Aromaspender, sondern Stimulanzien für Körper, Seele und Geist. Sie gelten als Aphrodisiaka, d. h. liebesanregend, und erhielten ihren Namen von der griechischen Liebesgöttin Aphrodite. Mittlerweile wird die sinnliche Komponente des Würzens wiederentdeckt. Schriftsteller wie Martin Suter haben dies in Romanen wie „Der Koch“ verarbeitet. Kochbuchautoren erinnern sich an alte Liebesrezepte z. B. mit Safran, Spezialgeschäfte bieten Tees und Liköre aus aphrodisierenden Pflanzen an; Catering-Unternehmen überraschen mit “Erotic-Buffets”.

 

p1050072b Aus der Reihe getanzt   Zauber und Magie der Pflanzen

Der Wilde Salbei © VDN/Karl- Heinz H.

Wacholder- und Sandelholz, Thymian, Salbei, Lorbeer, Rosmarin und diverse andere Kräuter wurden schon zur Zeit der Römer als Räucher- und Orakelpflanzen geschätzt. Bitten und Gebete wurden “per fumum”, also durch Rauch, nach oben zum Himmel geschickt und so eine Verbindung zu den Göttern hergestellt. Von daher leitet sich auch der Begriff “Parfüm” ab.

Wenn Waldmeister besonders stark duftet, steht Regen bevor. Wetterpflanzen kündigen das kommende Wetter oft sicherer als die Wettervorhersage in Rundfunk und Fernsehen an. Neigt sich die Blütenspitze der Kleinblütigen Königskerze (Verbascum thapsus) nach Westen, gibt es schlechtes Wetter, neigt sie sich nach Osten, gibt es schönes Wetter. Andere Pflanzen lindern Wetterfühligkeit, so z.B. der Frauenmantel.

 

dsc08116 ps 1b Aus der Reihe getanzt   Zauber und Magie der Pflanzen

Giftpflanze 2020 © VDN/Luxfox

Pflanzenkundig waren früher vor allem Frauen, die wegen ihres besonderen und magischen Wissens in der Wirkung und Anwendung oft als Hexen bezeichnet wurden. „Hexen“ benutzten aber auch giftige Pflanzen, die oft zum Unheil der Menschen und als Mordmittel angewendet wurden. Hierzu zählen Pflanzen wie das Bilsenkraut, die Tollkirsche, der Eisenhut, aber auch die Kartoffel, die Tomate und der Tabak. Viele der Arten enthalten Alkaloide, Skopolamin oder Atropin und haben dadurch eine halluzinogene Wirkung. Über die Haut aufgenommene Salben – z.B. aus Pflanzen wie Christrose oder Fliegenpilz – gingen direkt ins Blut über und führten zu Rauschzuständen – man glaubte beispielsweise zu Fliegen.

Quelle: www.zauber-pflanzen.de

4b Aus der Reihe getanzt   Zauber und Magie der Pflanzen

Fliegenpilz © VDN/Brezina Peter

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

3 thoughts on “Aus der Reihe getanzt – Zauber und Magie der Pflanzen

  1. 1

    Es sollte Ihnen bekannt sein, das Mispelzweige für die Bäume den Tod bedeuten.
    Falls Ihnen nicht bekannt, nehmen Sie mit der Nabu kontakt auf.
    Die Zweige sollten Sie nicht bewerben in Ihren Artikeln.
    Mit freundlichen Grüßen
    Karin Roleff

  2. 3

    Sehr gelungene Reportage über die Magie der Pflanzen, ganz schöne Fotos.
    Spezielles Kompliment an Ulrike Sobick, deren Aufnahmen faszinieren.
    LG Uwe Liebe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>