ERNA Fleisch und Wurst aus dem Landschaftspflegeprojekt von ERNA e.V. im Naturpark Aukrug

NPA ERNA Herde beitrag ERNA Fleisch und Wurst aus dem Landschaftspflegeprojekt von ERNA e.V. im Naturpark Aukrug

ERNA-Herde – Copyright: Stefan Siemesgelüss

Der Verein ERNA (Extensive Robustrinderhaltung im Naturpark Aukrug) pflegt seit seiner Gründung 2002 Flächen im Naturpark Aukrug mit Robustrindern. Bei den imposanten Heckrindern handelt es sich um eine Kreuzung verschiedener Rassen, die in ihrem Aussehen dem Auerochsen nahekommen soll.

Dabei steht der Schutz seltener Tier- und Pflanzenarten im Vordergrund seiner Bemühungen. Durch die enge Einbindung der örtlichen Bevölkerung und mit viel ehrenamtlichem Engagement konnte ERNA eine Rinderherde aufbauen, die in ihrer Urtümlichkeit gut in den Naturpark passt.

NPA ERNA Vögel Beitrag ERNA Fleisch und Wurst aus dem Landschaftspflegeprojekt von ERNA e.V. im Naturpark Aukrug

ERNA-Herde im Naturpark Aukrug – Copyright: Stefan Siemesgelüss

Die Tiere bleiben ganzjährig draußen und kommen ohne Zufütterung über den Winter. Sie benötigen weder Winterfutter noch Stall und bekommen ihre Kälber ohne Komplikationen, weshalb sie für die gestellten Ansprüche besonders geeignet sind. Neben der Robustheit der Rinder war ihre optische Attraktivität ausschlaggebend für die Entscheidung, sie im Naturpark Aukrug zu züchten.

ernawurst für Web Beitrag ERNA Fleisch und Wurst aus dem Landschaftspflegeprojekt von ERNA e.V. im Naturpark Aukrug

ERNA-Wurst – Copyright: Frank Heesch

steak5 für Web1 ERNA Fleisch und Wurst aus dem Landschaftspflegeprojekt von ERNA e.V. im Naturpark Aukrug

ERNA-Steak – Copyright: Frank Heesch

Die Weideflächen können nur eine begrenzte Zahl von Tieren ernähren, weshalb ERNA regelmäßig Tiere schlachten muss. Das Fleisch der Rinder hat sich als sehr zart, gut marmoriert und schmackhaft erwiesen und ist, da weder Medikamente noch Kraftfutter eingesetzt werden, zudem sehr gesund.

Der Verein vermarktet die Schlachterzeugnisse in der Region über:

Lütte Schlachterie
Susanne Wieben
Friedrichstr. 1
24594 Hohenwestedt

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>