Teilhabe. Naturparke – Wir leben Vielfalt!

mummelsee stegb Teilhabe. Naturparke – Wir leben Vielfalt!

Barrierefreier Rundweg um den Mummelsee © VDN-Fotoportal/Martin Schnurr

Ungehindert raus in die Natur ist nicht für alle Menschen eine Selbstverständlichkeit. Viele Menschen sind in ihrem Alltag auf Unterstützung angewiesen, die sie auch in ihrer Freizeit benötigen. Der Anteil der Menschen, die häufig nicht zuletzt aufgrund des Alters, weniger mobil sind, aber dennoch die Natur erleben und spüren wollen, steigt. Daher setzten sich viele Naturparke dafür ein, Angebote zum Naturerleben zu schaffen, die möglichst alle Menschen ohne Barrieren nutzen können.

Die Barrieren in der Natur bzw. dem Naturerleben und -verstehen können sich an ganz unterschiedlichen Stellen zeigen. Das kann zum Beispiel der unbefestigte und steile Weg sein, den man mit dem Rollator oder Kinderwagen nicht bezwingen kann; es kann eine einzige Stufe zu einem Infozentrum sein, die mit dem Rollstuhl unüberwindbar ist oder es kann eine zu komplizierte Informationsvermittlung sein, die einen daran hindert, Zusammenhänge in Natur und Umwelt zu verstehen.

Natürlich ist es nicht zuletzt aufgrund topografischer Besonderheiten unmöglich, alle Orte für alle Menschen zu erschließen, aber Naturparke setzen sich dafür ein, nach und nach Barrieren vor Ort und in den Köpfen der Menschen abzubauen.

 

blindenwegb Teilhabe. Naturparke – Wir leben Vielfalt!

Blindenweg © VDN-Fotoportal/Johannes Brenner

Viele Naturparke bieten einen barrierefreien Zugang zu ihren Infozentren und rüsten ihre Ausstellungen um, damit auch Menschen mit Seh- oder Hörbeeinträchtigungen Spaß an ihnen finden.

Im Naturpark Schwalm-Nette gibt es zum Beispiel eine Reihe kurzer Erlebnispfade, sogenannte „Leichte Wege“, die gut von mobilitätseingeschränkten Personen genutzt werden können. Für etwas unebenere Wege hält der Naturpark Lüneburger Heide eine Joelette, einen geländegängigen Rollstuhl, bereit, der Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, mit Hilfe von Begleitpersonen eine schöne Wanderung beschert. Für die Besucher:innen, die es gerne etwas gemütlicher haben möchten, gibt es barrierefreie Kutschfahrten vor Ort. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.  Der Naturpark Dümmer bietet beispielsweise einen Geländerollstuhl (Modell „Zoom“) zum Verleih, sodass auch sandige Wege gut befahren werden können. Durch zwei Broschüren, die den Naturraum und seine Besonderheiten in „Leichter Sprache“ erklären, wird dort ebenfalls kognitiv eingeschränkten Menschen die Natur näher gebracht und Naturverständnis geweckt.

Für eine passgenaue Entwicklung von barrierefreien Angeboten ist die Zusammenarbeit mit Betroffenen wichtig. Ein schönes Beispiel, wie das gut funktioniert, zeigt der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald mit seinem Projekt „Inklusive Wanderbotschafter:innen“. Dort haben Menschen im Rollstuhl Rundwege getestet und bewertet, die bei guter Eignung anschließend als barrierefreie Rundwege ausgewiesen und ausgeschildert wurden. Zu zwölf Rundwegen stehen bereits weiterführende Informationen bereit.

 

06 05 2018 41 barrierefreib Teilhabe. Naturparke – Wir leben Vielfalt!

Hier beginnt die barrierefreie Zone am Kermeter © VDN-Fotoportal/Christel Baude

Die Entwicklung von barrierefreien Angeboten ist eine dauerhafte Aufgabe von Naturparken und es wird fortlaufend an neuen barrierefreien Erlebnismöglichkeiten gearbeitet. Die Naturparke Hohes-Venn/Eifel, Südeifel und Vulkaneifel arbeiten gerade in Projekten unter anderem an der Optimierung der touristischen Servicekette, damit es vor Ort zum Beispiel mehr barrierefreie Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Und der Naturpark Hohe Mark entwickelt aktuell eine barrierefreie Radroute im Rahmen der Hohe Mark RadRoute.

Übrigens: Einige barrierefreie Naturerlebnisangebote wurden unabhängig von „Reisen für alle“ erhoben und zertifiziert. Weitere Informationen zu „Reisen für Alle“ finden Sie auf www.reisen-fuer-alle.de.

Für alle Planer, die sich mit der Entwicklung von barrierefreien Angeboten beschäftigen, empfehlen wir den VDN-Handlungsleitfaden „Teilhabe. Naturparke. Wir leben Vielfalt!“, den Sie auf www.naturparke.de herunterladen oder bestellen können.

 

Barrierefrei Leitfaden Titel 940x13301 Teilhabe. Naturparke – Wir leben Vielfalt!

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>