Warum heißt der Fliegenpilz eigentlich Fliegenpilz?

Fliegenpilz bearb Warum heißt der Fliegenpilz eigentlich Fliegenpilz?

Von Juli bis Oktober steht in unseren Fichten- und Birkenwäldern ein Pilz mit rotem Hut und weißen Flecken – der Fliegenpilz. Aber warum heißt der eigentlich so? Ob der Pilz wohl fliegen kann? Oder mögen ihn die Fliegen ganz besonders gerne?

Fliegen kann der Pilz nicht und die Fliegen mögen ihn auch nicht besonders, denn früher benutzten die Menschen ihn als Fliegenfalle! Dazu wurde der Fliegenpilz in kleine Stücke geschnitten und in gezuckerter Milch eingelegt. Das Gemisch wurde dann an einen Ort gestellt, an dem die Fliegen besonders störten. Durch den Geruch wurden die Fliegen angelockt und fielen nach dem Naschen anscheinend tot um. Tatsächlich werden die Fliegen aber nur betäubt und können, nachdem das Gift seine Wirkung verloren hat, wieder weiterfliegen. Nachmachen sollte man das als Mensch allerdings nicht, denn der Fliegenpilz ist für Menschen wirklich sehr, sehr giftig!

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>