Was lebt denn da im Naturpark?

Die Naturwacht-Ranger im Naturpark Dahme-Heideseen sind regelmäßig im Gelände und erfassen bei ihrer Arbeit bemerkenswerte Tier- und Pflanzenarten. In loser Folge wollen wir aktuelle Funde vorstellen.

Hochmoorbläulinge im Moor am Förstersee

Auf der Suche nach Pflanzenarten im FFH-Gebiet Dubrow hat Hannes Hause mehrere Exemplare vom Hochmoorbläulinge (Rote Liste von Brandenburg: vom Aussterben bedroht) am Försterseen fliegen gesehen. Das Vorkommen dieses Schmetterlings zeigt an, dass die Wasseraufstauungsmaßnahmen am Förstersee den Tieren und deren Lebensraum geholfen haben. Es wird ihnen jetzt sogar besser gehen, da Kiefern und Erlen über den Schnabelried-Moosbeeren-Komplexen im Zwischenmoor teilweise abgestorben sind und das Moor ja generell von der Wasserhaltung profitiert.

 

npdh hochmoorblaeuling 2 hause2017 620x465 Was lebt denn da im Naturpark?

Hochmoorbläuling (Foto: Naturwacht, Hannes Hause)

Weitere Beiträge:

  • Seltene Käfer im Dahmetal
  • Prachtexemplar des Heldbock in der Dubrow
  • Wächst doch noch in den Luchwiesen: Sumpf-Knabenkraut

finden Sie auf der Naturparkseite www.dahme-heideseen-naturpark.de

Ein Beitrag von Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen

Arnold-Breithor-Str. 8
15754 Heidesee

Telefon

  • (+49) 033768 969-0

Faxnummer

  • (+49) 033768 969-10

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>