Sauerländer Potthucke

Potthucke 500x300 Sauerländer Potthucke

Copyright: www.sauerland-kocht.de

Potthucke ist ein typisches Kartoffelgericht aus dem Sauerland und bedeutet wörtlich „das was im Topf hockt …“.

Rezept

Zutaten für 4 Personen: 
300 g abgedämpfte, gekochte Kartoffeln
1000 g geschälte, rohe Kartoffeln
250 g Crème Fraîche oder Saure Sahne (24 %)
5 ganze Eier
150 g Butter
40 g Kartoffelmehl
4 Mettwürstchen á ca. 100 g
Salz
weißer gemahlener Pfeffer
Muskat
Öl oder Margarine zum Braten
Umluftofen auf 170° C erhitzen
Backofen mit Ober- und Unterhitze auf 185 ° C erhitzen
Garzeit ca. 60 – 70 Minuten

 

Zubereitung

2 Kastenformen (Königskuchenform à ca. 25 cm) werden zunächst mit Butter ausgepinselt und mit Paniermehl ausgestreut.

Die erkalteten Kartoffeln werden durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel gedrückt. Hierzu kommen die Eier und Creme Fraîche. Dies wird miteinander glattgerührt. Nun erst werden die rohen Kartoffeln gerieben. Anschließend auf dem Küchensieb gut abseihen (leicht drücken) und zu der bereits vorbereiteten Masse geben. Gewürze und Kartoffelmehl zugeben. Nochmals vermengen. Nun die erwärmte, flüssige Butter flott unter die Masse rühren.

Nun füllt man die Kastenformen zu einem Drittel. Anschließend legt man die Mettwürstchen längsseits auf die Masse in die Form. Nun den Rest der Masse in die Formen füllen und anschließend im vorgeheizten Ofen auf ein Rost setzen.

Nach dem Garvorgang die Formen auf ein Blech stürzen und erkalten lassen. Vor dem Servieren die Potthucke in daumendicke Scheiben schneiden und in der Pfanne bei mäßiger Hitze in Öl oder Margarine goldbraun anbraten.

Als Beilage empfehlen sich Blattsalate in Rahm und Sauerländer Knochenschinken.

Tipps:

  • Die Mettwürstchen an den Enden kappen. Mit einem Pellkartoffelhalter die Mettwurst rundum anpieksen. So kommt das Geschmacksaroma beim späteren Garen besser hervor.
  • Es empfiehlt sich, die rohen Kartoffeln maschinell zu reiben. Einerseits, je länger die geriebenen Kartoffeln dem Sauerstoff ausgesetzt ist, umso dunkler wird die Masse. Andererseits ist das Reiben der Kartoffeln von Hand verletzungsintensiver.
  • Durch das Zugeben der Butter wird die kalte Masse fester und verhindert so das Absetzen in der Form.
  • Die gefüllte Form kurz auf die Arbeitsplatte fest aufsetzen, damit sich mögliche Luftlöcher schließen.
  • Garprobe: Holz- oder Metallspieß in die Potthucke stechen. Ist der Spieß ohne Massenanhang, ist die Potthucke gar.
  • Vor dem Stürzen die Potthucke vom Rand lösen.

 

Quelle:
Unser Rezept des Monats Dezember wurde uns zur Verfügung gestellt von der Rezepte- und Geschichtensammlung “Das Sauerland kocht!” (Kontakt: Konzept & Grafik Hilke Pantel, www.grafik-design-natur.de). Das Rezept selbst stammt vom Landgasthof Roscheid, Attendorn.

 

 

Naturpark Sauerland-Rothaargebirge

Johannes-Hummel-Weg 2
57392 Schmallenberg

Email Adresse

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>