Rosa Gebratenes vom Sobernheimer Reh

 Rosa Gebratenes vom Sobernheimer Reh

Copyright: magdal3na – Fotolia.com

 

 

Rosa Gebratenes vom Sobernheimer Reh mit Steinpilzcreme, Wacholdersabayon und Sauerklee

Zutaten für 4 Personen

4 Stück Rehrückenfilet à 150 g
2 Zweige Thymian
2-3 Wacholderbeeren, angedrückt
Butter, Salz, Pfeffer aus der Mühle
Palffyknödel
500 g altbackenes Brioche, gewürfelt
150 g feine Zwiebelwürfel, gedünste
t
4-5 Eier
1 kl. Bund Petersilie, feingehackt
700 ml warme Milch
Salz, Pfeffer, Muskat

Steinpilzcrème
150 g Steinpilze
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
Pflanzenöl zum Frittieren
50 g Eigelb (3 Stück)
50 ml Pflanzenöl
50 ml Geflügelfond
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Walnuss-Essig

Wacholdersabayon
50 ml Martini Rosso
½ EL Wacholderbeeren, angedrückt
4 Eigelb
3 g Salz

Petersilienwurzel
4 Petersilienwurzeln
Pflanzenöl
1 EL Butter
etwas Geflügelfond, Salz, Pfeffer
1 Handvoll Fichtennadeln

zusätzlich
100 g Sauerklee
100 ml Rehjus

Zubereitung

 

  1. Die Rehrücken straff in Frischhaltefolie einwickeln und 15 Minuten im Wasserbad bei 65°C garen. Aus der Folie wickeln – salzen und pfeffern. Anschließend in gebräunter Butter mit Thymian und Wacholder kurz von allen Seiten nachbraten.
  2. Für die Palffyknödel den Brioche in einer Schüssel mit den restlichen Zutaten vermengen und die Masse ebenfalls in Frischhaltefolie einrollen.
Im Wasserbad bei 85 °C etwa 25 Minuten pochieren. Die Knödel auf Größe der Rehrücken zuschneiden und in Butter goldgelb ausbacken.
  3. Die Steinpilze putzen und mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. Schalotten, sowie Knoblauch schälen und ebenfalls feinschneiden.
In reichlich Öl nacheinander goldgelb frittieren und sofort auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  4. Das Öl abkühlen lassen. Die Eigelbe, Geflügelfond und das Frittierte in einen Küchen-Mixer geben, pürieren und das abgekühlte Öl langsam bis zur Konsistenz einer Mayonnaise zulaufen lassen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Walnuss-Essig abschmecken.
  5. Den Martini leicht erwärmen und mit den Wacholderbeeren aromatisieren. Durch ein feines Sieb passieren und mit den restlichen Zutaten für die Wacholdersabayon im Thermomix bei 70 °C auf Stufe 5 circa 6 Minuten rühren. In einen Sahnesiphon füllen und mit zwei NO2-Kapseln bestücken.
  6. Die Petersilienwurzeln schälen, in gleichmäßige Spalten schneiden und in einer Pfanne goldbraun anbraten. Etwas Geflügelfond und Butter zugeben, die Hitze reduzieren und darin garziehen. Die Flüssigkeit sollte vollständig reduziert und die Spalten glasiert sein.
  7. Die Fichtennadeln im Ofen bei 200 °C verkohlen lassen, fein mixen und die Petersilienwurzeln darin wälzen.

 

Anrichten
Die Steinpilzcrème auf einen Teller mit einem kleinen Spatel verstreichen. Die Knödel und Rehrücken darauf verteilen. Die Petersilienwurzeln auf den Knödeln anrichten und mit Sabayon und Rehjus nappieren.

Den Sauerklee locker darüber verteilen und servieren.

Dieses und weitere leckere Rezepte finden Sie bei www.wildkammer.de.

 

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>