Naturpark Westensee

HDH8634 epb Naturpark Westensee

Naturpark Westensee © H. Dietrich Habbe

 

Benannt wurde der Naturpark nach seinem Kernstück, dem 7 qkm großen Westensee.

Das gesamte Gebiet umfasst eine Fläche von 250 qkm. Das Gebiet um den Westensee wurde 1970 zum Naturpark erklärt, weil es als kleinteilige und abwechslungsreiche Kulturlandschaft mit viel Naturnähe zum einen alle Voraussetzungen für ein Erholungsgebiet erfüllt und zum anderen einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der biologischen Vielfalt darstellt.

 Naturpark Westensee

Steg am Westensee © Marco Bergner

Sanfte Hügel und Täler, Wiesen, Wälder, Seen und Moore wechseln hier in bunter Folge miteinander ab. Das gilt für alle Teile, sowohl für das Westenseegebiet als auch für das Gebiet im Süden des Naturparks mit dem Warder-, Brahm-, Pohl- und dem Borgdorfer See, aber auch für die großen Moorlandschaften in Haßmoor, Katenstedt und Schülp bei Nortorf. Jeder dieser Landschaftsteile hat für sich einen eigenen Charakter, wodurch verschiedene Besucher angesprochen werden.

Andere Teile des Naturparks, insbesondere die vielen kleinen Naturschutz- und größeren Landschaftsschutzgebiete bilden Zonen der Ruhe und Entspannung. Hier sind besonders schöne Wanderwege mit Infotafeln aufgestellt, die Ihnen helfen, die Natur und Kultur der Umgebung kennen zu lernen.

Von der zweithöchsten Erhebung des gesamten Gebietes, dem Tüteberg (88.3 m) genießen Sie einen traumhaften Ausblick über den Westensee bis hin nach Kiel.

 

Blick vom Tüteberg Copyright  Kittmannb Naturpark Westensee

Blick vom Tüteberg © Kittmann

 

Höchste Erhebung ist der Kieler Berg (94,0 m). Dieses direkt am Westensee gelegene Gebiet ist wohl mit einer der schönsten Abschnitte des ganzen Naturparks.

Zu den hervorragenden Baudenkmälern des Naturparks Westensee gehören die Herrenhäuser Schierensee, Deutsch-Nienhof, Bossee und Emkendorf. Dazu kommen die mittelalterliche St.- Catharinen Kirche in Westensee und die St. Georg- und Mauritiuskirche in Flemhude. Auf Gut Emkendorf findet neben vielen anderen Konzerten zweimal jährlich das “Schleswig-Holstein-Musikfestival” in der Konzertscheune statt.

 

Gut Emkendorf Copyright Gut Emkendorfb Naturpark Westensee

© Gut Emkendorf

 

Die abwechslungsreiche Landschaft des Naturparks Westensee bietet allen Gästen umfangreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Die schönen Seen mit ihren versteckten Bademöglichkeiten, das verzweigte Wegenetz zu Land und zu Wasser sowie die ländlichen Cafés und Restaurants machen die Region für Wanderer, Radfahrer, Reiter oder Kanuten besonders attraktiv. Nicht zu vergessen, die vielen Angelmöglichkeiten an Auen, Flüssen und Seen. Eine Angelbroschüre zeigt Ihnen, welche Fische in welchen Seen zu finden sind.

Für kleinere Gruppen werden geführte Wandertouren (u.a. durch die Interessensgemeinschaft „Wanderbares Schleswig-Holstein“ oder die Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer) angeboten, die Sie zu den schönsten Aussichtspunkten und Sehenswürdigkeiten des Naturparks Westensee führen. Direkt am Brahmsee finden Sie den bemerkenswerten Tierpark “Arche Warder”. Es ist heute Europas größter Tierpark für seltene und vom Aussterben bedrohte Nutz- und Haustierrassen. Hier ist füttern und streicheln erwünscht!

 

Der Poitou Esel ist die schwerste Eselrasse der Welt Copyright  Arche Warderb Naturpark Westensee

Der Poitou-Esel ist die schwerste Eselrasse der Welt © Arche Warder

 

Nähere Informationen zum Naturpark Westensee finden Sie unter  www.nwoe.de

 

Ein Beitrag von Verband Deutscher Naturparke

Verband Deutscher Naturparke

Holbeinstraße 12
53175 Bonn

Telefon

  • 0228 921286-0

Faxnummer

  • 0228 921286-9

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>