Wandergenuss und Entdeckungen am laufenden Band

Naturparke Neuigkeiten am 9. August 2018

Wandern durch ein Meer von Wäldern, die Phantasie schweifen lassen, geheimnisvolle Winkel entdecken und atemberaubende Ausblicke genießen! Wandern im Naturpark Oberer Bayerischer Wald ist einzigartig. Auch die vielen Fernwanderwege, die den Naturpark durchkreuzen, tragen zu einem einmaligen Erlebnis bei.

Allen voran ist hier der zertifizierte Qualitätswanderweg „Goldsteig“ (Top Trail of Germany) zu nennen. Mit einer Gesamtlänge von 660 km beginnt der Fernwanderweg in Marktredwitz und endet schließlich in Passau, durchstreift fünf Naturparke und den Nationalpark Bayerischer Wald. Der Wanderer hat die Qual der Wahl, denn er kann sich für die Nord- oder die Südvariante entscheiden. Im Naturpark Oberer Bayerischer Wald können von diesen 660 km rund 150 km erkundet werden. Auf der Nordvariante des Goldsteiges gibt es die Möglichkeit den Schwarzwihrberg mit der mächtigen Burganlage Schwarzenburgruine zu erkunden oder in Furth im Wald Deutschlands ältestes Volksschauspiel, den Further Drachenstich mit dem weltweit größtem vierbeinigen Schreitroboter als Hauptdarsteller zu besuchen. Nach dem knackigen Aufstieg zum Burgstall am Hohenbogen weden die Anstrengungen mit der traumhaften Aussicht in die Cham-Further-Senke samt Drachensee belohnt. Ab Reitenberg folgen die berühmt-berüchtigten „12 Tausender“, eine der schönsten Bergwanderungen über 12 verschiedene Berggipfel. Die Wanderung entlang des Kammweges mit prächtigen Ausblicken ins Zellertal und den Lamer Winkel führt bis zum Großen Arber, dem König des Bayerischen Waldes, wo der Goldsteig nun auch das Naturparkgebiet Oberer Bayerische Wald verlässt. Meist gesellt sich auf der Nordvariante der Europäische Fernwanderweg, der von der Ostsee über die Wachau zur Adria führt, hinzu.

Anders geprägt ist die Südvariante des Goldsteigs: gemäßigtere Strecke und gemächlicher Verlauf über die Höhenzüge des Vorderen Bayerischen Waldes. Wer sich für die Südvariante des Goldsteigs entscheidet, begibt sich in einen bunten Wechsel von schattigen Waldwegen und frischen Wiesenwegen. Immer mit dabei: grandiose Fernsichten und weite Blicke in den Gäuboden. An klaren Tagen erhebt sich die Alpenkette vom Dachstein bis zur Zugspitze am Horizont. Der Weg geht durch die “Hölle” und den Felsenpark bei Falkenstein immer auf und ab.

Der Goldsteig hat das Siegel “Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland” bereits zum dritten Mal vom Deutschen Wanderverband erhalten und ist damit der längste zertifizierte Wanderweg Deutschlands. Viele Hände haben mitgewirkt, den Goldsteig für das Siegel fit zu machen und sorgen auch weiterhin dafür, die Qualität auf dem Weg zu erhalten und unbeschwerte Wandererlebnisse zu bescheren.

Auch auf weiteren, wenn auch nicht zertifizierten Fernwanderwegen, kommt der Wanderspaß nicht zu kurz. So z.B. auf dem Baierweg, wo bayerisch-böhmische Geschichte hautnah erlebt werden kann oder auf dem Pandurensteig von Waldmünchen nach Passau, auf den Spuren der einst so schrecklichen Panduren.

Auf dem Gläsernen Steig, der sich durch wildromantische Natur schlängelt, erfährt man entlang des Weges die Jahrhunderte alte Glastradition der Region.

Wer innere Ruhe finden möchte, ist auf dem Ostbayerischen Jakobsweg genau richtig. Es geht von der tschechischen Grenze bei Eschlkam über Regensburg, Eichstätt nach Donauwörth zum Anschluss an den Jakobsweg von Bayerisch Schwaben in Richtung Bodensee.

Zertifizierte Wanderwege, abenteuerliche Touren, mal aufregend-anspruchvoll, dann wieder entspannt-seicht. Mal in voller Länger von der Ostsee bis zur Adria. Mal perfekte Routen für Tages- oder Halbtagestouren. Hier findet man die Traum-Wanderwege durch den Bayerischen Wald.

 

Ein Beitrag von Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Rachelstr. 6
93413 Cham

Telefon

  • (+49) 09971 78-394

Faxnummer

  • (+49) 09971 78-399

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>