In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Perfektes klares Wetter hatten die wenigen Teilnehmer des Workshops Astrofotografie, der am 20./21. April 2018 in Wooster Teerofen stattfand. Referent Robert Bury aus dem Sternenpark Bieszczady (Polen) und seine Kollegen Dr. Igor Kudzej, Leiter der Sternwarte des Sternenparks Poloniny (Slowakei), und Dr. Aleksander Reiti, Physiker und Astronom des Sternenparks Transkarpatien (Ukraine) hatten mehrere Teleskope aufgebaut.

Workshop Astrofotografie 620x414 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Hier konnten tagsüber die Sonneneruptionen fast live, nämlich 8:19 Minuten später als in Wirklichkeit (solange benötigt das Licht von der Sonne zur Erde), beobachtet werden. Nach Einbruch der Dunkelheit breitete sich ein fantastischer Sternenhimmel über Wooster Teerofen aus. Eigens für den Workshop wurde hier die Straßenbeleuchtung für 2 Nächte abgeschaltet. So konnten beispielsweise die Jupitermonde und die Mondoberfläche ganz nah betrachtet werden. Natürlich konnte auch fotografiert werden. Dazu wurden die Kameras direkt am Teleskop montiert. Sogar Aufnahmen mit der Handykamera durch das Teleskop waren möglich. Außerdem entstanden schöne Aufnahmen der Milchstraße über Wooster Teerofen.

Naturschutzstation Milchstrasse 620x414 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Naturschutzstation Gerhard-Cornelson-Haus in Wooster Teerofen by night. Im Hintergrund ist die Milchstraße zu sehen.

IMG 9362 620x414 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Fachleute und Sternenbegeisterte aus 4 Ländern beim Workshop Astrofotografie

Mond Handybild Kopie 620x527 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Zunehmender Mond (Aufnahme mit dem Handy durch ein Teleskop)

Langhagensee 01 620x413 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Nacht über dem Langhagensee. Die Beleuchtung des Zeltplatzes wirft ihre Lichtstrahlen in das Schilf und an das rechte Ufer.

WoosterTeerofen Thamm01 620x413 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Ferienanlage Thamm. Stark leuchtend zu sehen der Saturn, 3 seiner Monde waren auch im Teleskop erkennbar. Als Striche am Himmel sind Meteoriten bzw. Satelliten zu sehen.

WT Dorfstrasse 01 620x413 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Der Köhlerweg, die einzige Straße in Wooster Teerofen, blieb dunkel. So war gegen 3 Uhr die Milchstraße sichtbar.

WT Dorfstrasse 03 620x413 In Wooster Teerofen ging das Licht aus

Aufnahme vom Köhlerweg gegen 3 Uhr nachts. Neben dem Trafo-Turm ist der Saturn zu sehen. Rechts im Hintergrund scheint die Straßenbeleuchtung von Sandhof durch.

 

 

Ein Beitrag von Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide

Ziegenhorn 1
19395 Plau am See , OT Karow

Telefon

  • 038738 / 73900

Faxnummer

  • 038738 / 7390 -21

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

One thought on “In Wooster Teerofen ging das Licht aus

  1. Helmut Schnieder
    1

    Sehr ggehrtes Naturpark Team,
    was für ein prominenter Besuch in der Nossentiner-Schwinzer Heide! Ich hätte sehr gerne an diesem workshop teilgenommen. Bitte schauen sie unter twanight.org/guestgallery dort werden Sie 2 Bilder von mir finden. Helmut Schnieder,Dobro 26, 29479 Jameln
    Herzliche Grüße Helmut Schnieder

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>