Grundschule Ebermannsdorf macht sich auf den Weg zur „Naturpark-Schule“

K1024 NP Grundschule EBE c Josef Beer 620x465 Grundschule Ebermannsdorf macht sich auf den Weg zur „Naturpark Schule“

Kooperationsvertragsunterzeichnung(c) Josef Beer

Die Grundschule Ebermannsdorf, der Schulträger Gemeinde Ebermannsdorf und der Naturpark Hirschwald unterzeichneten einen Kooperationsvertrag. Rektorin Ulrike Erlbacher, Bürgermeister Erich Meidinger und Naturpark-Vorsitzender Markus Dollacker freuten sich zusammen mit Naturpark-Geschäftsführerin Isabel Lautenschlager über die nun besiegelte Kooperation. Der Naturpark und die Schule, unterstützt durch die Gemeinde Ebermannsdorf, verfolgen dabei das Ziel, Schülerinnen und Schülern nach den Kriterien einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) originale Natur-, Kultur- und Heimaterfahrungen in ihrem direkten Umfeld zu ermöglichen und Kenntnisse über den Naturpark zu vermitteln.

Im Rahmen der Kooperation wird angestrebt, dass die Schule als „Naturpark-Schule“ ausgezeichnet wird. „Naturpark-Schule“, ebenso wie „Naturpark-Kita“, ist eine bundesweite Auszeichnung des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN), die die einzelnen Naturparke im Namen des VDN an Schulen in ihrem Naturpark verleihen können.

Ein Naturpark ist ein vielfältiger Lern- und Erfahrungsort. Durch die Kooperation werden Natur und Kultur im Umfeld der Schule für die Schüler/innen erlebbar. Die Kinder werden für die Besonderheiten der Heimat sensibilisiert. Ganz wichtig ist dabei der regionale und fächerübergreifende Bezug zum Lehrplan.

Jedes Kind in jeder Klassenstufe soll mit dem Thema Naturpark in Berührung kommen. Gute Voraussetzungen bietet dazu ein schulnahes Waldgrundstück eines Ebermannsdorfer Waldbesitzers, das der Schule als Natur-Lernort zur Verfügung steht. In Absprache mit der Schulleitung und dem Lehrerkollegium werden die beiden Naturpark-Ranger dort für die Kinder Naturerlebnisse und -projekte organisieren. Wichtig ist aber auch die Kooperation mit weiteren außerschulischen Projektpartnern wie Forstamt, Handwerkern, Künstlern, Landwirten, Vereinen, Museen oder interessierten Privatpersonen. Denn die oben erwähnten originalen Natur-. Kultur- und Heimaterfahrungen in Form von Projekttagen und Exkursionen können und sollen auch aus dem breiten regionalen Netzwerk des Naturparks gespeist werden.

Hintergrundinfos zu deutschen Naturparken:

104 Naturparke in Deutschland auf ca. 27% der Fläche Deutschlands
großräumige Landschaften, die überwiegend aus Landschafts- und Naturschutzgebieten bestehen
Schutzgebietskategorie nach dem Bundesnaturschutzgesetz
vier Aufgabenbereiche:
1. Erholungsvorsorge und Förderung nachhaltiger Tourismus
2. Umweltbildung
3. Erhalt der Kulturlandschaften, Naturschutz und Landschaftspflege
4. nachhaltige Regionalentwicklung
Hintergrundinfos zum Naturpark Hirschwald:

2006 gegründet
Mitglieder sind Amberg, Ebermannsdorf, Ensdorf, Hohenburg, Kastl, Kümmersbruck, Rieden, Schmidmühlen, Ursensollen und der Landkreis Amberg-Sulzbach.
Die Fläche beträgt ca. 280 qkm
Der Naturpark beschäftigt zwei Naturpark-Ranger, die sich um Naturschutz und Monitoring, Bildung und Information kümmern und Ansprechpartner für die Bevölkerung sind.
Die Mittelschule Ensdorf hat 2019 als erste Schule im Naturpark Hirschwald die Auszeichnung als Naturpark-Schule erhalten. Zwei Kindergärten sind zur Zeit auf dem Weg zur Naturpark-Kita: SieKids in Amberg und St. Vitus in Ursensollen.

Foto v. l. n. r.: Markus Dollacker, 1. Vorsitzender des Naturpark Hirschwald e. V., Ulrike Erlbacher, Rektorin der Grundschule Ebermannsdorf, Isabel Lautenschlager, Geschäftsführerin des Naturpark Hirschwald e. V., Erich Meidinger, 1. Bürgermeister der Gemeinde Ebermannsdorf. © Josef Beer

Ein Beitrag von Naturpark Hirschwald

Naturpark Hirschwald

Hauptstr. 4
92266 Ensdorf

Telefon

  • +49 (0) 96 24 / 9 02 11 91

Faxnummer

  • +49 (0) 96 24 / 9 22 57 47

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>