Wanderung im März: “Eins mit der Schöpfung – unterwegs auf dem Kunstwanderweg”

c Naturpark Hirschwald Skulptur Ensdorf Lautenschlager 2013 Wanderung im März: Eins mit der Schöpfung   unterwegs auf dem Kunstwanderweg

Skulptur der Kunstwanderstation Ensdorf: Visionäre in alten Mauern

Im Naturpark Hirschwald entsteht ein Kunstwanderweg, der die acht Mitgliedsgemeinden verbinden soll. Drei Stationen stehen schon – in Kastl, Rieden und Ensdorf – die restlichen folgen dieses und nächstes Jahr. Die Stationen Ensdorf und Rieden sind nicht weit voneinander entfernt, so dass sich eine gemütliche Sonntagswanderung anbietet. Beide Kunstwanderstationen werden vorgestellt und durch thematisch passende Gedankenimpulse erläutert. In Ensdorf wird Pater Harald Neuberger SDB das Thema Schöpfung vorstellen und in Rieden wird Dipl.-Biol. Isabel Lautenschlager, die Geschäftsführerin des Naturparks Hirschwald, auf die Skulptur “Pan” und den Ziegenbock in Mythologie und Volksglauben eingehen.

c Naturpark Hirschwald Pan Lautenschlager 2013 Wanderung im März: Eins mit der Schöpfung   unterwegs auf dem Kunstwanderweg

Die Wanderung findet statt am Sonntag, den 23. März. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Kloster in Ensdorf. Über die Kunstwanderstation Ensdorf geht der Weg über die Schön nach Rieden zum Rathaus, wo die Riedener Station steht, und dann auf dem Fünf-Flüsse-Radweg zurück nach Ensdorf. Wegstrecke ca. 6 km, Dauer der Wanderung ca. 2,5 Stunden. Kosten: für Mitglieder des Naturpark Hirschwald e.V. kostenlos, für Nicht-Mitglieder 2€ pro Person.

Ein Beitrag von Naturpark Hirschwald

Naturpark Hirschwald

Hauptstr. 4
92266 Ensdorf

Telefon

  • +49 (0) 96 24 / 9 02 11 91

Faxnummer

  • +49 (0) 96 24 / 9 22 57 47

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>