Kennen Sie bereits die Naturparke in Deutschland? Seit 2013 berichtet das Naturparkmagazin online über Veranstaltungen und Aktivitäten aus Naturparken in Deutschland. Monatlich versenden wir einen Newsletter mit Berichten zu aktuellen Terminen und Aktivitäten, Neuigkeiten und Projekten. Möchten Sie unseren bundesweiten Newsletter in Zukunft auch erhalten? Dann klicken Sie bitte auf diesen Beitrag und melden Sie sich für den bundesweiten oder regionalen Newsletteran.

Wir würden uns freuen, wenn Sie als Abonnent mit dabei wären. Herzliche Grüße.

Die neuen Informationstafeln am Storchenweg sind ein echter Hingucker geworden!

Am 18. und 19. Juni ist die Mohntenne ab 11 Uhr geöffnet.

Am Heidesonntag, dem 5. Juni, dreht sich im Umweltbildungszetrum Haus am See in Schlaitz alles um das Thema „Bienen, Honig und Imkerei“.

Am Wildtiersonntag (5. Juni) steigt Naturparkführerin Birgit Rabe aufs Fahrrad, um mit Teilnehmern der Runde bei einer Zwei-Seen-Tour Natur und Wissenswertes rund um die ehemaligen Tagebaue zu erleben.

In der Heidegemeinde Doberschütz findet am 25. Juni das 5. Nordsächsische Waldfest statt.

Im sachsen-anhaltischen Teil der Dübener Heide startet die EU-Förderphase LEADER. Privatpersonen, Unternehmen, Vereine und Kommunen können sich um Fördermittel der Europäischen Union bewerben.

In der EU-Förderregion LEADER Dübener Heide/Sachsen startete am 2. Mai die nächste Förderrunde für Privatpersonen, Unternehmen, Vereine und Kommunen.

Die Heide-Bahn zwischen Lutherstadt Wittenberg und Bad Schmiedeberg verkehrt seit Ende April bis Oktober wieder an Wochenenden und Feiertagen.

Wie das Umweltbildungszentrum mitteilte, bewohnen in diesem Jahr wieder Mäusebussarde den kameraüberwachten Horst am Haus am See in Schlaitz.

Am Mittwoch den 1. Juni geht es mit Johannes Matt, vom Naturpark Bayerischer Wald, durch die wilde Natur des Arbergebietes. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr am Wanderparkplatz Rißloch bei Bodenmais. Ziel sind die höchsten Wasserfälle des Bayerischen Waldes, eine wunderschöne Wanderung entlang diesen ursprünglichen Gewässers. Gutes Schuhwerk und etwas Kondition sind Voraussetztung, eine Anmeldung ist

Am Donnerstag den 2. Juni können sie um 10:30 Uhr zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Geheimnisse des Kleinen Arbersees kennenlernen. Bei einem gemütlichen Rundgang um den See erfahren sie viel über das Naturschutzgebiet und seine Besonderheiten. Treffpunkt ist die Holzbrücke am See, den sie von Lohberg aus auch gemütlich mit der Kleinen Arbersee-Bahn erreichen können.

Am Mittwoch den 8. Juni geht es um 14 Uhr in Waldmünchen zu einer Wanderung in das Grenzgebiet. Bei dieser etwa 2,5 – stündigen Wanderung, mit Wanderführer Franz Reimer, erfahren sie viel über die ehemaligen Ortschaften im Grenzgebiet und warum sie verschwunden sind. Bitte einen Ausweis mit nehmen. Treffpunkt ist der Grenzübergang Untergrafenried. Information und Anmeldung bei

Jeden Montag gibt es bis 24. Oktober 2016 eine Radwanderung zur Halbinsel Gnitz. Die Tour führt über die ehemaligen Fischerdörfer Netzelkow und Lütow ins Naturschutzgebiet “Südspitze Gnitz”.

Für Läufer, Radfahrer und Walker heißt es am Samstag, den 18. Juni 2016 zum fünften Mal: »Himmelswege entdecken«. Aus verschiedenen Richtungen und in verschiedenen Disziplinen bewegen sich die Sportler zur Ziellinie vor der Arche Nebra. An der Arche Nebra ist den ganzen Tag Programm für alle Gäste. Sportler und Besucher treffen sich dort zu Siegerehrungen, Musik und Rahmenprogramm.

Am Donnerstag den 9. Juni können sie ab 17 Uhr mit Florian Brunner, Küchenmeister und Kräuterwirt, im LBV-Zentrum Mensch und Natur die Zubereitung verschiedenster Aufstriche erlernen. Verarbeitet werden dazu wilde Kräuter und Küchenkräuter, die auf verschiedensten Brotvariationen angerichtet werden. Kosten 20 € Nichtmitglieder, 15 € Mitglieder Eine Anmeldung ist bis 2. Juni erforderlich unter der Telefonnummer

von einer schönen Heidschnucke hat Naturfotograf Friedrich J. Flint mit seiner Kamera im Naturpark Lauenburgische Seen eingefangen.

Am Samstag den 11. Juni veranstaltet die Evangelische Kirche Bad Kötzting und der Naturpark eine gemeinsame Wanderung. Start ist um 14:30 Uhr im Kurpark Bad Kötzting. Der Weg führt zur Wallfahrtskirche Weißenregen und dann hinunter bis zum Blaibacher See, von dort erfolgt der Rücktransport nach Bad Kötzting. Entlang des Weges gibt es immer wieder Informationen

Zu einer Exkursion in die Blütenvielfalt der Sommerorchideen lädt der Geo-Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V. am Samstag, den 18. Juni 2016 in das Naturschutzgebiet “Tote Täler” herzlich ein.

Liebe geht bekannterweise durch den Magen – das gilt auch für die Liebe zur Region. Die Küche der Lüneburger Heide hält viele landestypische Spezialitäten bereit und ist viel abwechslungsreicher als Sie vielleicht denken. Probieren Sie es aus und backen die leckere heidetypische Buchweizentorte aus dem neuen Kochbuch “Lieblingsgerichte aus der Lüneburger Heide”!

ist Moderatorin, Buchautorin und Botschafterin für den Naturpark Lüneburger Heide. Was sie an ihrem Naturpark so schätzt, verrät Sie uns gerne.

Am  Sonntag den 12. Juni können Sie um 14 Uhr die lebenden Landschaftspfleger in der Markbachaue kennenlernen. Schon seit einigen Jahren werden die sehr feuchten Flächen durch Heckrinder beweidet. Bei einem Rundgang über die Flächen kann man sehr deutlich die Veränderung zu den umliegenden Wiesen erkennen. Außerdem gibt es ausgezäunte Vergleichsflächen. Begleitet werden sie von

Am Samstag, den 25. Juni 2016 findet im Bienenlehrgarten in Nebra wieder eine Neu/Jungimkerschulung statt.

Jeden Dienstag gibt es bis zum 25. Oktober eine Radwanderung in das südöstliche Hinterland Usedoms. Die Tour führt zur polnischen Insel Wollin durch das Swinedelta und zurück durch die Naturschutzgebiete Zerninseesenke und Gothensee/Thurbruch nach Bansin.

Am Freitag den 24. Juni startet die Wanderung um 17 Uhr am Rathaus in Bodenmais. Erleben Sie zuerst bei einer Wanderung durch die Rißlochschlucht und dann auf dem Silberberg die besondere Atmosphäre um die Sonnenwende. Anschließend gibt es ein Sonnwendfeuer auf dem Silberberg und die Möglichkeit zur Einkehr in der Mittelstation. Geführt werden Sie von

Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und das Museum Kloster und Kaiserpfalz Memleben laden im Oktober 2016 zum Herbstfest in die Klosteranlage nach Memleben ein.