Kennen Sie bereits die Naturparke in Deutschland? Seit 2013 berichtet das Naturparkmagazin online über Veranstaltungen und Aktivitäten aus Naturparken in Deutschland. Monatlich versenden wir einen Newsletter mit Berichten zu aktuellen Terminen und Aktivitäten, Neuigkeiten und Projekten. Möchten Sie unseren bundesweiten Newsletter in Zukunft auch erhalten? Dann klicken Sie bitte auf diesen Beitrag und melden Sie sich für den bundesweiten oder regionalen Newsletteran.

Wir würden uns freuen, wenn Sie als Abonnent mit dabei wären. Herzliche Grüße.

Zum Erhalt der Vielfalt an farbenprächtigen Orchideen im Naturschutzgebiet Wingertsberg findet einmal im Jahr ein Pflegeeinsatz statt. Wir freuen uns am 23.09.2017 über Helfer/innen, die gemeinsam mit uns das Mahdgut zusammenrechen.

Mit allen Sinnen entdecken wir am 23.09.2017 den Herbstwald, gehen auf die Suche nach Waldschätzen und geheimnisvollen Orten. Erleben durch ganzheitliche Sinneserfahrungen uns und die Natur. Gemeinsam gestalten wir ein Naturkunstwerk.

Wir wollen am 30.09.2017 ein bestimmtes Biotop pflegen und somit günstigere Wachstumsbedingungen für das nächste Jahr schaffen. Arbeitsgeräte werden gestellt!

Mit dem durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Projekt „Netzwerk Naturpark-Kita“ möchte der VDN Kindern Naturparke als vielfältige Lern- und Erfahrungsorte nahebringen.

Neues Zuhause für Fledermäuse in alter Trafostation Viele Fledermausarten sind Kulturfolger. Seit Jahrhunderten leben sie in der Nähe menschlicher Siedlungen. Sie nutzen Dachböden zur Aufzucht ihrer Jungtiere, Keller zum Überwintern und Grünanlagen zum nächtlichen Jagen. Durch Sanierung oder Abriss gingen vor allen Dingen seit der Wende viele fledermausfreundliche Bauwerke, z. B. alte Wohn- und Stallgebäude

In einem neuen Tourismusprojekt setzt sich der VDN für klimaschonendes Reisen in den deutschen Naturparken ein.

Am Samstag den 2. September können sie bei einer Führung den Biolandbetrieb “Knallerbsenhof” genauer kennenlernen, mit seinen Ziegen, Hühnern, Schweinen und Alpakas bietet er eine Vielzahl an Tieren. Im Hofladen gibt es dann auch die Möglichkeit sich mit sonstigen Erzeugnissen zu versorgen. Anschließend führen sie Christian Vogel und Konrad Bierlmeier zu dem nahegelegenen Biotop Aukenzell und

Der zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Jürgen Strache lädt ein zu einer Kremserfahrt.

Am Sonntag den 3. September geht es um 10 Uhr  los zu einer Wanderung in die blühende Heide. Hier können sie die Bienen bei der Arbeit beobachten und erfahren etwas über ihre Lebensweise. Aber auch über andere Insekten die sich hier in dem Gebiet wohlfühlen. Treffpunkt ist die Schranke am ehemaligen Truppenübungsplatz, Kosten 5 €

Natur- und Landschaftsführer Jürgen Paul lädt am 13. September zu einer Wanderung in die Heide zur Hirschbrunft ein.

Am Mittwoch den 6. September können sie um 10 Uhr mit dem Arbergebietsbetreuer Johannes Matt auf Tour gehen. Dabei geht es vom Eck über Mühlriegel und Ödriegel bis nach Arnbruck. Hier bei tauchen sie ein in die vielfältige Natur und die spannenden Geschichten des Bayerischen Waldes. Treffpunkt ist der Dorfplatz Arnbruck, Fahrt mit dem Bus

Zusammen mit Naturparkführerin Monika Steger können Kinder ab 8 Jahren am 5. September in Schaippach Schmuck im Steinzeitstil aus Naturmaterialien basteln.

Eine Olympiade im Wald nur für Kinder bietet der Naturpark Hirschwald am 06.09.2017 von 10 – 16 Uhr im Rahmen des Ferienprogramms an. Am Ende feierliche Siegerehrung mit Hirschwald-Medaillen und Urkunden.

Am Mittwoch den 6. September können sie bei einem Nachmittagsspaziergang ab 16:30 Uhr auf Entdeckungstour gehen. Zusammen mit Markus Kurz, Gebietsbetreuer Naturpark Oberpfälzer Wald können sie das zweitgrößte Naturschutzgebiet der Oberpfalz kennenlernen. Wegen seiner vielfältigen Vogelwelt aber auch anderen Tiergruppen und Pflanzen ist dieses Gebiet von nationaler Bedeutung. Treffpunkt ist der Parkplatz in Holzhaus, Anmeldung Tourismuszentrum

Wollten Sie schon immer einmal zum Ermittler an einem Tatort werden? Bei den Krimiwanderungen der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Habichtswald haben Sie die Gelegenheit dazu!

Am Mittwoch den 13. September können sie um 14 Uhr mit der Gebietsbetreuerin Anette Lafaire einen gemütlichen Spaziergang rund um den See machen. Hierbei erfahren sie viel über die Entstehung und Nutzung des Kleinen Arbersee. Außerdem welche Tiere und Pflanzen sich in diesem Naturschutzgebiet besonders wohl fühlen. Treffpunkt ist die Holzbrücke direkt am See, es

Im Naturpark Habichtswald hat die Umweltbildung einen besonderen Stellenwert. Mit unseren qualifizierten Naturparkführerinnen und Naturparkführern möchten wir Kindergärten und Schulen faszinierende Natur- und Landschaftserlebnisse mit einem besonderen Lerneffekt anbieten.

Der Gebietsbetreuer Christian Salomon stellt am 10. September die besondere Flora und Fauna im Naturschutzgebiet “Ehemaliger Standortübungsplatz Aschaffenburg” vor, u.a. auch die seit einem Jahr dort lebenden Przewalski-Pferde.

Am Samstag den 16. September gibt es um 14 Uhr die Möglichkeit an einem besinnlichen Waldspaziergang teilzunehmen. Hierbei erfahren sie etwas über den Lebensraum Wald und gleichzeitig gibt es besinnliche Texte zum Thema. Diese leichte Wanderung wird geleitet von Pfarrerin Kathrin Nagel und Gebietsbetreuerin Anette Lafaire. Es besteht die Möglichkeit von der evangelischen Kirche aus

Am Mittwoch den 13. September können sie um 15 Uhr mit dem Arbergebietsbetreuer Johannes Matt einen nachmittäglichen Rundgang durch die Rißlochschlucht machen. Hierbei erfahren sie viel über die höchsten Wasserfälle des Bayerischen Waldes und das Naturschutzgebiet. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Rißloch

Am 2. und 24. September ist der Schaugarten in Witzenhausen geöffnet.

Leckeres Habichtswaldschwein, genussvolle Weine und herbstliche Wanderungen – die Wilden Wochen 2017 kombinieren von Ende September bis Mitte November kulinarischen Köstlichkeiten von Gastronomie, regionalen Direktvermarktern und Metzgereien mit Streifzügen durch die unberührte Natur.

Das Infozentrum Kaltenbronn feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Dieses besondere Jubiläum wird am Sonntag, 3. September, groß gefeiert. Die Organisatoren haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Gehen Sie mit Naturparkführerin Melanie Weippert am 14. September auf Entdeckungsreise und bestaunen Sie die einzigarte Natur des Spessarts. Die Safari bietet für Naturliebhaber einen ganzen Tag voller besonderer Orte und Geschichten.

Am Sonntag den 17. September können sie um 9 Uhr die Pilzvielfalt unserer Heimat kennenlernen. Zusammen mit Pilzfachberater Dieter Henker durchstreifen sie den Wald bei der Kürnburg bei Stamsried. Die gefundenen Pilze werden anschließend bestimmt. Sie können auch gern Pilze zum Bestimmen mitbringen. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz bei der Kürnburg/Stamsried. Dies ist eine Veranstaltung des