Eine schöne, interessante und prägende Zeit erlebte Niklas Hein während seines Praktikums

Er verwirrt mit seinem grellen Kleid die Vögel, ist abends unterwegs und wird leider immer seltener – der Braune Bär.

Über 300 Jahre nach der Ausrottung des Luchs im Spessart konnte nun wieder die Anwesenheit der scheuen Raubkatze mittels Aufnahmen aus einer Fotofalle nachgewiesen werden.

Die zierliche und stark gefährdete Orchidee blüht auf mageren Wiesen im Spessart. Dank angepasster Bewirtschaftung hat sich ein Vorkommen der Art bei Lohr erholt. Etwa 400 Orchideenpflanzen wurde dort gezählt.

Da sich die Zahlen der Besuchenden in den Schutzgebieten in den letzten Monaten stark erhöht haben, ist die Besucherlenkung wichtig. Das Naturparkteam hat daher kürzlich Naturschutzschilder im NSG Sinndgrund erneuert.

Der namensgebende Waldkomplex des Hirschwalds weist verschiedene interessante geschichtliche Aspekte auf und ist ein wesentlicher Bestandteil des Naturparks Hirschwald.

Wanderer und Radfahrer können sich vielerorts über komfotable Rastmöglichkeiten freuen.

Die Fortschreibung der FFH-Managementpläne von 2008 beginnt im Mai mit den Gebieten „Buchenwälder am Liepnitzsee“, „Oberseemoor“, „Lubowsee“, „Eichwerder Moorwiesen“, „Langer Trödel, „Rabenluch“ und „Schönower Heide“

Christian Kaiser (52) belegte vergangenen Herbst den 1. Platz beim Kulinarikwettbewerb “Augenlust und Gaumenfreude”. Erfahren Sie mehr über sein Handwerk, das er mit viel Leidenschaft betreibt.

Ein Training der besonderen Art absolvierten die Handballerinnen des BSG Aktivist Gräfenhainichen Anfang April in ihrem Stadtwald.

Produzenten und Verarbeiter aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld, Wittenberg, Nordsachsen und der Stadt Dessau-Roßlau können teilnehmen.

In den deutschen Naturparks zählt Bildung für nachhaltige Entwicklung (kurz BNE) zu den vier wichtigen Handlungsfeldern.

Auf der Insel Rauwerder im Krakower Obersee durch “stille Vergrämung” verhindert werden, dass Kormorane sich dort niederlassen oder die Bäume schädigen.

Der Wendehals zimmert seine Höhlen nicht selbst, wir unterstützen ihn mit geeigneten Nisthilfen.

2021 liegt der Schwerpunkt des Freiwilligen Ökologischen Jahres auf dem Thema Wildbienen, die von FÖJlerin Pauline Dähn durch den Bau von Nisthilfen unterstützt werden.

Die Ausbildung der Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer*innen im Naturpark Münden ist fast abgeschlossen.

Die Einweihung der beiden neuen Wanderwege in Kleinalmerode, der gleichnamige Premiumweg P25 sowie der Kirschwanderweg 4, hat auch die Überarbeitung bestehender Wanderkarten erfordert.

Das Kultur- und Informationszentrum Karower Meiler ist ab 7. Juni 2021 wieder geöffnet, zunächst für Gäste aus M-V, bald auch für alle.

Lesen Sie hier, warum Sie sich jetzt unsere App auf Ihrem Smartphone aktualisieren sollten.

Düngepellets aus Schafwolle sind ein prima Dünger und schon sehr begehrt.

Nachhaltigkeit ist für uns kein Schlagwort. In den Haubergen wuchs schon vor Jahrhunderten die Erkenntnis, dass man nicht mehr ernten kann als nachwächst. Ein umgekehrtes Problem haben wir derzeit mit dem Obst: Viele Bäume werden nicht mehr gepflegt und hängen voll Obst, das keiner erntet.

Top