Bernhard Drixler

Bernhard Drixler Stefanie Fedders Bernhard Drixler

Bernhard Drixler
(Foto: Stefanie Fedders)

Der Geschäftsführer des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald war im August für drei Tage zu Gast im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land. Als Qualitäts-Scout evaluierte er im Auftrag des Verbandes Deutscher Naturparke unseren Naturpark. Auf dem Programm standen u.a. eine Führung durch das Besucherzentrum NaturParkHaus Stechlin und den Sinnesgarten, eine gemeinsame Gebietskontrolle mit der Naturwacht im NSG Wumm- und Twernsee, die Pressevorstellung des Ackerflorenprojektes in Fürstenberg/Havel und eine Exkursion in die Kyritz-Ruppiner Heide.

In einem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Fördervereins Naturlandschaft Stechlin und Menzer Heide e. V., Dr. Wolfgang Henkel, dem Vizelandrat des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, Werner Nüse und Naturparkleiter Mario Schrumpf machte der Baden-Würtenberger auf die Stärken und Schwächen unseres Naturparks aufmerksam. Im anschließenden Pressegespräch informierte Drixler, dass der Naturpark erfolgreich evaluiert und im September zum Deutschen Naturparktag in Eisenach die Auszeichnung als Qualitäts-Naturpark erneut entgegen nehmen kann.

Als Scout brachte er aber auch seine Sorge zum Ausdruck, dass die Naturparkarbeit auf diesem hohen Niveau massiv gefährdet ist, wenn im Zuge der Personalbedarfsplanung 2020 des Landes Brandenburg die Mitarbeiterzahl von 4 auf 3 reduziert wird.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>