Stabiler Wasserstand im Roofensee sichert Badewasserqualität

Staubohle Roofensee 02 300x180 Stabiler Wasserstand im Roofensee sichert Badewasserqualität

Erneuerte Staubohle am Auslauf des Roofensees.

Im Rahmen des EU-Life-Projektes Stechlin wurde 2004 in Abstimmung mit der Gemeinde Stechlin am Auslauf des Roofensees eine Sohlgleite mit Fischaufstieg errichtet. Ziel ist die Anhebung des Wasserstandes im Roofensee, um durch die Vergrößerung des Wasserkörpers die Wasserqualität zu verbessern. Die max. Stauhöhe wurde in einem wasserrechtlichen Verfahren durch die untere Wasserbehörde festgelegt. Das Wasser läuft zum einen über die auch für Fische passierbare Sohlgleite frei in den Polzowkanal ab. Bei höherem Wasseraufkommen kann das Wasser zusätzlich über den Bohlenstau ablaufen. Wenn aufgrund von Starkregen oder Schneeschmelze im Einzugsgebiet der Roofensee über das Maximal-Stauziel ansteigt, kann durch das ziehen der oberen Staubohle der Abfluss zusätzlich vergrößert werden. Von dieser Möglichkeit wurde z. B. im nassen Frühjahr 2018 Gebrauch gemacht. Anfang September hat der Wasser- und Bodenverband Uckermark-Havel die in die Jahre gekommene Staubohle im Auftrag der Naturparkverwaltung erneuert. Damit ist die Funktionsfähigkeit der Stauanlage dauerhaft gesichert.

Staubohle Roofensee 03 Stabiler Wasserstand im Roofensee sichert Badewasserqualität

Der Stau sichert einen stabilen Wasserstand im Roofensee und damit eine gute Badewasserqualität.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>