13. Internationales Kunstsymposium im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Kunstsymposium 2 13. Internationales Kunstsymposium im Naturpark Stechlin Ruppiner Land

Kunstsymposium 3 13. Internationales Kunstsymposium im Naturpark Stechlin Ruppiner Land Skulptur

 
Ausstellungseröffnung

Maler, Fotografen und Bildhauer aus Tschechien, der Türkei, Polen und Deutschland waren im Rahmen des 13. Internationalen Kunstsymposiums im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land vom 8.-18. Juli 2014 zu Gast in Kunsterspring und Menz.Die 8 Künstler wenden sich dem aktuellen Thema “Biologische Vielfalt – Moorschutz – Klima” zu und arbeiten elf Tage gemeinsam auf dem Gelände der Waldarbeiterschule in der Ruppiner Schweiz im Naturpark. Während die Künstler das Thema im Workshop bildlich oder skulptural umsetzen, greifen Fachleute aus dem Naturpark und von der Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg in Begleitveranstaltungen Fragen des Moor- und Klimaschutzes inhaltlich auf. Im Rahmen eines Projekttages am Ende des Symposiums werden sich die Künstler gemeinsam mit Kindern mit dem Thema “Moor” künstlerisch und spielerisch auseinandersetzen. Auf diese Weise sollen die Kinder für ein wichtiges ökologisches Thema sensibilisiert werden. Die Ergebnisse des Pleinairs werden während einer ganzjährigen Wanderausstellung in Szczecin, Potsdam, Berlin, Zehdenick, Gransee und Rheinsberg gezeigt. Die entstandenen Skulpturen bilden den Grundstock für den im Naturpark geplanten Internationalen Kunstwanderweg. Unterstützt wird das Kunstsymposium mit Fördermitteln aus dem EU-Life-Projekt Feuchtwälder Brandenburg-NATURA 2000.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>