25 Stieleichen am Hüttenkanal gepflanzt

Herbstzeit ist Pflanzzeit!  Auch in Kleinzerlang. Am 5. November folgten mehr als 20 Einwohnerinnen und Einwohner dem Aufruf des Heimat- und Kulturvereins Kleinzerlang e.V. zur Pflanzaktion am Wanderweg am Hüttenkanal.

DSC 0067 300x180 25 Stieleichen am Hüttenkanal gepflanzt

Gruppenbild der am Pflanzeinsatz Beteiligten
© Dr. Mario Schrumpf

Unter fachlicher Anleitung des Landschaftspflegevereins Norduckermärkische Seenlandschaft e.V. wurden 25 Stieleichen entlang des beliebten Wander- und Spazierweges gepflanzt. Das Projekt wurde von der Stadt Rheinsberg im Rahmen von Ersatzpflanzungen für gefällte Bäume finanziert. Der Heimat- und Kulturvereins Kleinzerlang e.V. und der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land kümmerten sich um die Organisation.

DSC 0056 300x500 25 Stieleichen am Hüttenkanal gepflanzt

Der Vorsitzende des Heimat- und Kulturvereins Wilfried Tagnatz beim Anbinden der Bäume
© Dr. Mario Schrumpf

Die Rheinsberger Preussenquelle unterstützte personell und finanziell. Nach drei Stunden gemeinsamer Arbeit waren die Bäume im Boden. Schmalzstullen, Kaffee und Mineralwasser für alle waren am Ende der Lohn für die fleißigen Helfer. Am Ende waren sich alle einig, dass die Aktion im nächsten Jahr eine Fortsetzung finden soll. Dann wird der noch baumlose Abschnitt bis zur Umgehungsstraße in Angriff genommen.

DSC 00221 300x500 25 Stieleichen am Hüttenkanal gepflanzt

Auch die Jüngsten legten mit Hand an
© Dr. Mario Schrumpf

Die Stieleichen bereichern nicht nur das Landschaftsbild. Sie spenden Wanderern Schatten und bieten Vögeln und Insekten Lebensraum. Zugleich sind sie ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Mit einer Lebenszeit von mehreren hundert Jahren binden sie in ihrem Holz viele Tonnen des klimaschädlichen Treibhausgases Kohlendioxid.

DSC 00102 300x500 25 Stieleichen am Hüttenkanal gepflanzt

Gemeinsam wurden die Stieleichen gepflanzt
© Dr. Mario Schrumpf

Im Frühjahr erfolgte bereits die Anlage einer Streuobstwiese am Hüttenkanal auf Initiative des Heimat- und Kulturvereins Kleinzerlang e.V. Dort wurden alte Sorten aus dem Genressourcenprojektes des Naturparks gepflanzt. Eine Informationstafel am Wanderweg gibt Auskunft über das Projekt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>