Auszeichnung im IHK-Wettbewerb “Region Zukunft”

Fünf Preisträger aus dem Naturpark wurden am 4. Juli in Potsdam von der IHK ausgezeichnet.

Auszeichnung Umweltministerium 012 300x180 Auszeichnung im IHK Wettbewerb Region Zukunft

Die Preisträger des Wettbewerbs.

Auszeichnung Umweltministerium 022 300x180 Auszeichnung im IHK Wettbewerb Region Zukunft

Susanne Ludwig (Drei Jahreszeiten) und Gudrun Lomas (KuNO e. V.) präsentieren stolz ihre Urkunden.

Frische und regionale Lebensmittel für Touristen im Naturpark in Form einer Urlauberkiste werden von der Fa. Drei Jahreszeiten aus Altglobsow angeboten. Dabei werden Produzenten aus der Region vernetzt um regionale und möglichst biologisch erzeugte Lebensmittel gemeinsam zu vermarkten. Damit werden sowohl regionale Netzwerke, als auch der Tourismus in der Region geschätzt.

Auszeichnung Umweltministerium 024 Auszeichnung im IHK Wettbewerb Region Zukunft

Auszeichnung Umweltministerium 011 300x180 Auszeichnung im IHK Wettbewerb Region Zukunft

Gudrun Lomas stellt das Projekt “Kunst trifft Genuss” vor.

Das Kulturnetz Nord Brandenburg (KuNO e. V.) wurde für sein Projekt “Kunst trifft Genuss” ausgezeichnet. Ziel ist die langfristige Zusammenarbeit regionaler Künstler mit touristischen Leistungsträgern. Damit soll die Region Ruppiner Seenland als kultureller Hotspot noch interessanter für Gäste werden.

Das Projekt “Regional genießen in Prignitz-Ruppin” zielt auf die Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten. In das Projekt sind regionale Gastronomen, Erzeuger, Verarbeiter, Händler und Logistikdienstleister einbezogen. Ziel ist nicht nur die Entwicklung gastronomischer Angebote, sondern auch die Schaffung von Lieferbeziehungen sowie die Bekanntmachung der Gastronomen und Lieferbetriebe der Region.

Der Verein havel:lab e. V. aus Fürstenberg/Havel führt ehrenamtlich organisierte Bildungsprojekte rund um Computer und Technik durch. Im alten Bahnhofsgebäude entsteht ein “Raum für Macher” in den vor allem Kinder und Jugendliche an Zukunftstechnologien herangeführt werden.

Ausgezeichnet wurde auch das Projekt “Aktiv im Ruppiner Seenland” des Tourismusverbandes Ruppiner Seenland. Die integrative Sportveranstaltung lädt alljährlich Sportler mit und ohne Handicap nach Menz ein. Rolli-Sportler, Läufer, Nordic Walker, Wanderer und Radfahrer gehen gemeinsam an den Start.

Auszeichnung Umweltministerium 032 300x180 Auszeichnung im IHK Wettbewerb Region Zukunft

Simone Zeil erhält aus den Händen von IHK-Vizepräsidentin Bärbel Röhncke die Auszeichnung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>