Internationale Doktoranten auf Fachexkursion im Naturschutzgebiet Stechlin

k IGB klein 4 300x200 Internationale Doktoranten auf Fachexkursion im Naturschutzgebiet Stechlin

Gruppenfoto am Roofensee

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr als 30 internationale Doktoranten, u.a. aus Italien, Frankreich und Großbritanien waren am 5. November 2015 zu Gast im Naturpark.

Die jungen Wissenschaftler sind Teilnehmer des Erasmus Mundus Joint Doetorate Programm SMART (Saina for MAnagement of Rivers and their Tidal system). Im Zuge der alljährlichen “Induktion Week” waren sie zu Gast beim Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) in Berlin. Die Fachexkursion ist Teil der im letzten Jahr im Zuge einer Kooperationsvereinbarung zwischen IGB und Naturpark verabredeten Zusammenarbeit. Die Exkursion rund um den Roofensee im Naturschutzgebiet Stechlin wurde von Michael Zauft geführt. Er ist Projektleiter des EU-Life-Projektes Feuchtwälder beim NaturSchutzFonds Brandenburg. Im Rahmen des EU-Life-Projektes werden konkrete Maßnahmen zur Wiederherstellung eines guten Erhaltungszustandes geschützter Arten und Lebensräumen im Stechlinseegebiet, am Rheinsberger Rhin und in der Ruppiner Schweiz umgesetzt, die im Rahmen der NATURA 2000-Managementplanung vorgeschlagen wurden.

k IGB klein 2 300x200 Internationale Doktoranten auf Fachexkursion im Naturschutzgebiet Stechlin

Auf herbstlichem Uferweg am Roofensee

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>