Rotbuche ist Baum des Jahres 2022

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) kürte die Rotbuche (Fagus sylvatica) zum Baum des Jahres 2022.

Ihren Namen verdankt die Rotbuche der Farbe ihres Holzes. In Brandenburg liegt ihr Verbreitungsschwerpunkt in den nördlichen Landesteilen.

Unser Naturpark verfügt u.a. in der Stechlinsee-Region, der Ruppiner Schweiz, im Forst Boberow sowie in der Zechliner und Globsower Buchheide über großflächige, zusammenhängende Buchenwaldareale.

Waldbaden 300x180 Rotbuche ist Baum des Jahres 2022

Der Buchenwald verzaubert im Mai die Waldbesucher mit seinem frischen Grün © Naturwacht

Der Rotbuchenwald gehört zu den besonders geschützten Lebensräumen entsprechend Anhang I der europäischen Fauna-Flora-Habitat- (FFH-) Richtlinie. Zum Erhalt der Buchenwälder wurden in unserem Naturpark mehrere FFH-Gebiete ausgewiesen. Im Naturschutzgebiet Stechlin existieren darüberhinaus Naturentwicklungsgebiete in denen sich die Buche ohne menschliche Eingriffe ungestört entwickeln darf.

Janek Buchenschleimrübling 300x180 Rotbuche ist Baum des Jahres 2022

Buchenschleimrübling © Silke Oldorff

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>