Winterliche Buchempfehlung der Naturwacht

Es hat geschneit!

Durch das Fenster betrachte ich die Winterwunderwelt in meinem Garten. Alles ist schwarz/weiß aber es gibt, im Spiel von Licht und Schatten, auch unheimlich viele Nuancen zu sehen.

Es ist die Zeit, kurz vor dem Jahreswechsel, in der wir die Menschen im Naturpark Stechlin–Ruppiner Land, Besucher und Einheimische, gerne wieder dazu eingeladen hätten, mit uns diese Winterwelt zu erkunden.

sonnenaufgang 300x180 Winterliche Buchempfehlung der Naturwacht

© Foto: Anke Rudnik

Klare Frostluft, gedämpfte Geräusche und die Gedanken, die fast jeden zum Jahreswechsel beschäftigen sind gute Voraussetzungen für einen Spaziergang durch die Winterlandschaft. Wenn dann noch ein Greifvogel seine Runden dreht, Eisblumen erblühen und man Fußabdrücke und andere Tierspuren im Schnee finden kann, dann wäre mein Glück als Ranger mit einer gut gelaunten Wandergruppe perfekt.

Jedoch hat uns Corona auch in diesem Jahr einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

So möchte ich Ihnen empfehlen sich allein, in Begleitung von Freunden oder der Familie auf eine Reise durch die Winterlandschaft zu begeben. Eine gute Vorbereitung bzw. eine sehr gute Begleitung dabei wäre ein Buch, das auf alle Fälle für jede Altersklasse geeignet ist.

buch1 300x180 Winterliche Buchempfehlung der Naturwacht

© Foto: Anke Rudnik

Meine kleine Winterkunde“, erschienen bei Eden Books ist nicht nur ein „Erklärbuch“ mit vielen Impressionen aus der Winterwelt, es lässt auch Raum für das Aufschreiben der eigenen Entdeckungen, hat Platz für Zeichnungen und das Aufkleben bzw. Aufbewahren von gesammelten Erinnerungsstücken, wie zum Beispiel einer Feder oder einem Blatt.

tierspuren 300x180 Winterliche Buchempfehlung der Naturwacht

© Foto: Anke Rudnik

Stellen Sie sich vor, wie herrlich es ist, nach einem solchen Spaziergang nach Hause zu kommen, eine heiße Tasse Kaffee oder Tee zu genießen und den Spaziergang noch einmal Revue passieren zu lassen.

Lassen Sie Corona nicht zum Lebensmittelpunkt werden, genießen Sie was möglich ist und vielleicht treffen wir uns ja einmal bei einer winterlichen Wanderung im Naturpark Stechlin–Ruppiner Land.

 

Anke Rudnik

Rangerin im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>