Rheinsberg ausgezeichnet im Bundeswettbewerb “Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt”

Bundesweit 40 Kommunen wurden mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 € für die Umsetzung ihrer Zukunftsprojekte ausgezeichnet, darunter Rheinsberg in unserem Naturpark.

Die Prinz-Heinrich-Stadt hat ihren Beitrag unter das Motto “Naturstadt Rheinsberg brummt und summt – für gesunde Natur” gestellt.

platz 1 300x180 Rheinsberg ausgezeichnet im Bundeswettbewerb Naturstadt   Kommunen schaffen Vielfalt

Naturnahe Gärten sind Oasen der biologischen Vielfalt im städtischen Raum ©Jacob Schenk

Die Stadt Rheinsberg hat sich zum Ziel gesetzt, ein städtisches Biotopverbundsystem mit nachhaltiger Begrünung auf sämtlichen Straßenbegleit- und Gehwegs-Grünstreifen zu schaffen (Fokus auf Innenstadt). Zudem werden in der Innenstadt der Stadt Rheinsberg Blühstreifen angelegt.

Alle Umgestaltungsmaßnahmen erfolgen durch die Verwendung von einheimischem, standortspezifischem und insektenfreundlichem Grün. Invasive Arten werden dabei entfernt und ersetzt. Begleitend wird jährlich eine Broschüre über die umgesetzten Maßnahmen berichten, die in der Touristeninformation und anderen städtischen Einrichtungen erhältlich sein wird.

platz 3 300x180 Rheinsberg ausgezeichnet im Bundeswettbewerb Naturstadt   Kommunen schaffen Vielfalt

Die Verwendung einfach blühender Sorten bietet Insekten reichlich Nahrung. ©Jacob Schenk

Besonders hervorzuheben ist der jährlich angesetzte Wettbewerb zur naturnahen Gestaltung von Garten- und Hausgrundstücken, einschließlich der Fassaden- und Dachbegrünung.

Kooperationspartner sind der Stadtverordnete Hans-Georg Rieger, der NABU Kreisverband Neuruppin, die Rheinsberger Wohnungsbaugesellschaft (REWOGE) mbH, der Landschaftspflegeverband Prignitz-Ruppiner Land, die Aktion „Blühendes Rheinsberg“, die Reederei Halbeck, Dachdeckermeister Steffen Jost, die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Sieglinde Assatzk, das Ferienland Luhme und der Bildungscampus Rheinsberg.

alter falter2 300x180 Rheinsberg ausgezeichnet im Bundeswettbewerb Naturstadt   Kommunen schaffen Vielfalt

Wettbewerbe für “naturnahe Gärten” sind ein guter Anreiz für insektenfreundliches Gärtnern ©LPV/Jacob Schenk

Die geplanten Maßnahmen der bundesweiten Aktion sollen Stadtnatur und die biologische Vielfalt, insbesondere der Insekten, schützen und fördern sowie städtisches Grün zukunftsorientiert weiterentwickeln. Unter den Preisträgern sind Kommunen mit bis zu 5.000 Einwohnern ebenso vertreten wie Städte mit bis zu 500.000 Einwohnern. Die Umsetzung der Projekte soll bis Ende 2022 erfolgen und wird vom Bündnis “Kommunen für biologische Vielfalt” fachlich begleitet. Der Wettbewerb wird im Bundesprogramm “Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesumweltministeriums gefördert. Das Bundesprogramm unterstützt die Umsetzung der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt.

Weitere Informationen unter www.wettbewerb-naturstadt.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>