Taucher und Horstbetreuer arbeiten Hand in Hand

Jahrelang hat am Twernsee ein Fischadlerpaar auf einer Kiefer hoch oben über dem Baumbestand mit künstlicher Nistunterlage gebrütet.

Der Sturm im Frühjahr 2022 brachte den Horstbaum zu Fall. Die Horstunterlage stürzte in den See. Mit Hilfe von Frank Kroll vom Tauchverein Nehmitzsee haben die Mitarbeiter des Heimatvereins Rheinsberg Robert Franck und Andreas Henschel diese geborgen.

bergung 300x500 Taucher und Horstbetreuer arbeiten Hand in Hand

Frank Kroll bei der Bergung der Nistunterlage
© Andreas Henschel

Bis zur nächsten Brutsaison soll sie wieder hoch oben im Wipfel einer Überhälterkiefer installiert werden.

Die Mehrzahl der im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land beheimateten Fischadlerpaare brütet mittlerweile auf Hochspannungsmasten.

Ursache ist der Mangel sogenannter Überhälter-Bäume, das sind einzelne Bäume, die über den Baumbestand hinausragen.

robert 300x180 Taucher und Horstbetreuer arbeiten Hand in Hand

Frank Kroll und Robert Franck nach der erfolgreichen Aktion
© Andreas Henschel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>