XVI. Internationales Kunstsymposium im Naturpark

Kunstsymposium116 300x180 XVI. Internationales Kunstsymposium im Naturpark

Eine Infotafel informiert am Dagowsee über den Lebensraum Feuchtwald.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Nachmittag des 19. Juli begrüßt Naturparkleiter, Dr. Mario Schrumpf, die Teilnehmer. Beim traditionellen Kaffee und Kuchen wird im Beisein der Presse der Ablauf besprochen. Das Kunstsymposium steht in diesem Jahr unter dem Motto “Zwischen Wasser und Land”. 7 Künstler aus Deutschland, Polen und Japan werden Holzskulpturen für den Naturerlebnispfad rund um den Dagowsee in Neuglobsow fertigen.

Kunstsymposium118 300x180 XVI. Internationales Kunstsymposium im Naturpark

“Der Fisch” – eine Holzskulptur am Stechlinseecenter Neuglobsow von Gudrun Lomas.

 

 

 

 

 

 

 

Kunstsymposium137 300x180 XVI. Internationales Kunstsymposium im Naturpark

Auch der Biber betätigt sich am Dagowsee als holzbearbeitender Künstler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein großes Dankeschön an den NaturSchutzFonds Brandenburg der im Rahmen des EU-Life-Projektes Feuchtwälder Brandenburgs das Kunstsymposium finanziell unterstützt. Die künstlerische Leitung liegt wieder in den bewährten Händen von Gudrun Lomas, der Vorsitzenden des Kunstvereins Zehdenick e. V.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>