17. Hessische Pomologentage in Naumburg

Apfelkörbe 2 17. Hessische Pomologentage in Naumburg

Wandererlebnisse um die Apfelstadt Naumburg werden zum herbstlichen Genuss. Wander- und Gesundheitspauschalen entführen in die Märchenwelt der hessischen Wälder, Burgen und Berge. Nutzen Sie die gute Wanderinfrastruktur des Habichtswaldsteiges und wandern Sie zu den Hessischen Pomologentagen mit Apfelmarkt am 1. und 2. November im Haus des Gastes Naumburg.

Seine Wiege stand zwischen Euphrat und Tigris. Selbst die Pharaonen nahmen ihn als Proviant mit in die Pyramide. Die Römer brachten das süße Früchtchen auf ihrem Siegeszug nach Europa: Der Apfel ist von unserem Speiseplan nicht mehr weg zu denken. Heute strahlt er uns meist auf Hochglanz poliert aus den Regalen der Supermärkte entgegen – aus Übersee importiert, vitamin- und kraftlos. Kaum jemand erinnert sich noch an den natürlichen Geschmack aus Kindertagen, als noch „Goldparmäne“, der „Rheinische Krummstiel“ oder der „Edelsborsdorfer“ darauf warteten, gepflückt zu werden. Aus über 200 verschiedenen Apfelsorten ist inzwischen ein knappes Dutzend geworden. Zurück in die Zukunft: Das nordhessische Kneippheilbad Naumburg hat sich die Vielfalt natürlicher Landwirtschaft auf die Fahnen geschrieben. Vom 31. Oktober bis2. November rücken die „Hessischen Pomologentage“ den Apfel wieder in den Mittelpunkt eines Volksfestes. Schon zum 17. Mal treffen sich Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, Praktiker und Obst-Liebhaber aus ganz Deutschland, um zu fachsimpeln und zu genießen. Hier werden alte Sorten bestimmt und Saft gepresst, Rezepte ausgetauscht und wettgeangelt. Der Baumdoktor hilft mit Tipps gegen Schädlingsbefall & Co. Apfelsekt und Kuchen verwöhnen Gaumen und Magen. Wer bei den Pomologentagen auf den Geschmack gekommen ist, wird in Hessens grüner Spitze fündig. Beim Degustationsmenü werden Apfelweine und regionale alte Apfelsorten zum Genusserlebnis zusammengeführt.

Programm:

2 parallele Obstsortenbestimmungsseminare
Freitag, 31.10., 18:00 – 21:00 Uhr
+ Samstag, 1.11., 9:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr
für fortgeschrittene Anfänger mit Sabine Fortak anhand mitgebrachter Früchte
für Fortgeschrittene mit Hans-Joachim Bannier, Expertenaustausch und Sortendiskussion anhand mitgebrachter Früchte
Kosten: je Seminar 40,00 €, Anmeldung erforderlich, Eigenverpflegung

Apfelmarkt mit Obstschau & Kartoffelausstellung, Kinderaktivitäten im Pavillon
Samstag – 1. November, 10:00 – 18:00 Uhr
Sonntag – 2. November, 10:00 – 18:00 Uhr

Bestimmung mitgebrachter Früchte, Verkostung besonderer Apfelsorten, große Apfel-, Birnen- und Kartoffelausstellung, Pavillon mit Kinderschminken, Kinderaktionen, Märchen aus dem Bauchladen mit Jörg Dreismann (Sa und So ab 13:00 Uhr), Informationsstände zu den Themen Streuobst, Naturschutz, Naturpark Habichtswald, Büchertisch, regionale Produkte, Kunsthandwerk, Florales, Bogenschießen im Kurpark (Sa/So 11 – 16 Uhr), Ausstellung der Gewinnerfotos des Fotowettbewerb Streuobstwiesen des BUND und der Stadt Kassel

Einzelveranstaltungen

Samstag – 1. November
13:00 Uhr – Verleihung des Oberdieck-Preises, Pomologen-Verein e.V.
13:30 Uhr – Präsentation der Lokalsorte 2015, Dr. Norbert Clement

Sonntag – 2. November
14:00 Uhr – blühende Landschaften mit Helge Jung, Landschaftsplaner aus Werther

Sonderfahrt des Hessencourrier
www.hessencourrier.de
Sonntag – 2. November, 11:10 Uhr ab Kassel, Rückfahrt 16:00 Uhr

Pflanzendoktor – Diagnose von Pflanzenschäden
Sonntag – 2. November, 11:00 – 17:00 Uhr

 

Eintritt: 1 Tag 3,50 €, 2 Tage 5,00 €, Kinder bis 16 Jahre frei

Veranstaltungsort und Info:
Haus des Gastes, Nuamburg
Tourist-Information, Hattenhäuser Weg 10-12, 34311 Naumburg,
Telefon: 05625 / 7909-73, Fax 05625 / 7909-76, email: info@naumburg.eu

___________________________________________________________________________

Apfelmenü mit allen Sinnen

Samstag – 1. November, 19:30 Uhr, Stadthalle im Burghain

mehrgängiges Apfelmenü mit „der Grischäfer“, in ihren Bann zieht Kerstin Stein mit märchenhafter Moderation, Getränke inklusive

Eintritt: 55 €, Anmeldung erforderlich

Veranstalter: Natur-Informationszentrum der Stadt Naumburg in Kooperation Pomologen-Verein e.V., ALR SILKA, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Naturlandstiftung, NABU, Ameisenschutzwarte, Raum für Natur e.V., Haus des Gastes Naumburg, Hattenhäuser Weg 10-12, 34311 Naumburg, Tel. 05625-7909-73, E-Mail: claudia.thoene@naumburg.eu

Ein Beitrag von Naturpark Habichtswald

Naturpark Habichtswald

Oberzwehrener Straße 103
34132 Kassel

Telefon

  • (+49) 0561 10031111

Faxnummer

  • (+49) 0561 10031106

Email Adresse

Webseite

» Route auf Google Maps anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>