Heidekonferenz in der Kyritz-Ruppiner-Heide

Am 15.8. fand im Rahmen des Brandenburgischen Konversionssommers 2013 die 1. Heidekonferenz im Dorfgemeinschaftshaus in Rägelin statt. Der Naturpark engagiert sich seit vielen Jahren im Arbeitskreis zivile Nutzung für die friedliche Nutzung des Areals. Im Herbst letzten Jahres wurde der Naturpark zusammen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgabe (BImA) und der Heinz-Sielmann-Stiftung als Mitglied der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) “Kyritz-Ruppiner-Heide” aufgenommen.

Ca. 3.000 Hektar im Norden der 12.000 Hektar umfassenden Liegenschaft (ehemaliges Bombodrom) liegen im Naturpark. Für das ca. 9.000 Hektar große FFH-Gebiet Wittstock-Ruppiner Heide wurde durch die BImA ein Managementplan beauftragt. Das vom Land Brandenburg geförderte Planwerk soll in zwei Jahren vorliegen. Naturparkleiter Dr. Mario Schrumpf stellte auf der Konferenz im Auftrag der KAG die “Masterplan-Projekte” vor. Diese regionale Initiative soll die künftige naturtouristische Entwicklung ausgewählter Teilflächen unterstützen. Schwerpunkte sind die Aufarbeitung und Dokumentation der Geschichte der militärischen Nutzung und der demokratischen Bürgerbewegung, die Dokumentation der Landschaftsentwicklung; Besucherbetreuung, Präsentation und Marketing sowie touristische Infrastruktur wie Rundwege, barrierefreie Naturbeobachtungstürme, Infotafeln und Rastplätze. (www.Kyritz-Ruppiner-Heide.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>