Amphibienleiteinrichtungen für Ansturm vorbereitet

Neben dem im Frühjahr zu errichtenden temporären Amphibienzäunen müssen auch die stationären Anlagen für die Saison vorbereitet werden.

bei der Arbeit Amphibienleiteinrichtungen für Ansturm vorbereitet

Timon und Leroy bei der Arbeit               © Thomas Hahn

 

 

 

Gemeinsam mit zwei Freiwilligen im ökologischen Jahr hat Ranger Thomas Hahn die Anlagen am Kleinen Wentowsee in Seilershof sowie am Schleiluch und Kochsee bei Altglobsow auf den Ansturm von Kröte, Frosch & Co. vorbereitet. Damit die Tiere bei ihrer Wanderung von und zu den Laichgewässern nicht unter die Räder kommen, wurden an gefährlichen Kreuzungspunkten unterirdische Tunnel in die Straße eingebaut. Entlang von stationären Leitzäunen werden die Tiere zu den Tunneleingängen geleitet.

Um ein überklettern der Leitzäune zu verhindern, müssen Äste und Laub vor Beginn der Amphibienwanderung entfernt werden. Timon Bönisch und Leroy Zimba, die beiden “Ökis” aus dem NaturParkhaus Stechlin, freuen sich über die Abwechslung in ihrem Arbeitsalltag.

DSC 0232 500x300 300x180 Amphibienleiteinrichtungen für Ansturm vorbereitet

Kita-Knirpse probieren den Amphibien-Tunnel aus       ©Anke Rudnik

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>