Arbeitskreis Umwelt des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen tagte im Naturpark

AK Umwelt Wahnhoff 300x180 Arbeitskreis Umwelt des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen tagte im Naturpark

Prof. Dr. Werner Wahmhoff, der Leiter des Arbeitskreises Umwelt und Vertreter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt führte in das Thema ein.

 

 

 

 

 

 

 

AK Umwelt  300x180 Arbeitskreis Umwelt des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen tagte im Naturpark

Konstruktive Atmosphäre während der Arbeitskreis-Sitzung im Saal der Regionalwerkstatt Stechlin.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewässerschutz auf dem Prüfstand – Bilanz und Ausblick im Jahr 17 nach Inkrafttreten der EU-Wasserrahmenrichtlinie” war das Thema der Herbsttagung mit 50 Stiftungsvertretern aus ganz Deutschland. Gewässer gehören europaweit zu den am stärksten bedrohten Ökosystemen. Welchen Beitrag leisten Umweltstiftungen zu ihrem Schutz? Der Arbeitskreis Umwelt diskutierte, ob und wie das ehrgeizige Ziel, alle natürlichen Oberflächengewässer gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie in einen “guten Zustand” zu versetzen, erreicht werden kann. Sollten Umweltstiftungen angesichts der großen Herausforderungen den politischen Druck erhöhen? Was muss getan werden, um mehr Menschen für das Thema zu sensibilisieren? Eine Exkursion zur Gewässerrenaturierung in das Naturschutzgebiet Stechlin unter Leitung von Michael Zauft, Projektleiter des EU-Life-Projektes Feuchtwälder beim NaturSchutzFonds Brandenburg rundete die Tagung ab.

AK Umwelt Zauft 300x180 Arbeitskreis Umwelt des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen tagte im Naturpark

Michael Zauft vom NaturSchutzFonds Brandenburg stellte im Saal und auf der anschließenden Exkursion das EU-Life-Projekt Feuchtwälder vor.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>