Limnologen und Naturpark besiegeln Kooperation

k Stechlinsee Foto Thomas Gonsiorczyk 620x465 Limnologen und Naturpark besiegeln Kooperation

Hoch schlagen die Wellen am Stechlin (Autor: Thomas Gonsiorczyk)

 Ein Kooperationsvertrag verbindet künftig den Naturpark Stechlin-Ruppiner Land und das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei in Neuglobsow. Mit der Unterzeichnung im Rahmen der Tagung „Dialog am Stechlin“ am 25. Oktober wird die mit der Gründung des Naturparks im Jahr 2001 begonnene Zusammenarbeit in neuer Qualität fortgeführt. Zu den bisherigen gemeinsamen Erfolgen zählt unter anderem, dass mit dem Hydrologischen Gutachten für die Stechlinsee-Region wichtige Grundlagen für das EU-Life-Projekt Stechlin geschaffen wurden. Ziel des Kooperationsvertrages ist es, Naturschutzarbeit und gewässerökologische Forschung im Naturpark weiter zu stärken. So wollen beide Einrichtungen Kommunen und Behörden zu naturschutzfachlichen und limnologischen Fragen sowie zu Themen der nachhaltigen Regionalentwicklung beraten. Wissenschaftliche Veranstaltungen wie der Dialog am Stechlin sollen gemeinsam organisiert und Informationen zu geplanten Projekten ausgetauscht werden. Im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung wollen sich beide Partner im Besucherzentrum NaturParkHaus Stechlin, in den Naturparkschulen und bei der Umweltbildungsarbeit der Naturwacht engagieren. Nicht zuletzt wird seitens des Instituts wissenschaftliche Expertise zu Fragen der Gewässerökologie, zum Schutz von Gewässern und deren Einzugsgebiete, zur Gewässersanierung, zum Naturtourismus sowie zum Management von NATURA-2000-Gebieten bereitgestellt. Dazu sollen die technischen Ressourcen beider Einrichtungen auch gemeinsam genutzt werden. In Neuglobsow erforschen Wissenschaftler seit mehr als 50 Jahren Norddeutschlands berühmtesten Klarwassersee. Aus einem einst im Zusammenhang mit dem Bau des Kernkraftwerkes Rheinsberg errichteten Forschungsinstitut ist nach der Wende die Abteilung experimentelle Limnologie am Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin hervorgegangen. Dank der jahrzehntelangen Forschungsarbeit gehört der Große Stechlinsee zu den weltweit am besten untersuchten Seen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>