Tag des offenen Denkmals in Zernikow

Thema 2013: “Jenseits des Guten und Schönen: Unbequeme Denkmale?”

Achim von Arnim, der Dichter der Romantik besuchte des öfteren seine Großmutter, die Frau von Labes in Zernikow. Achim von Arnim stand später in engem Kontakt mit den Gebrüdern Grimm. Sie sammelten alte Volkslieder für “Des knaben Wunderhorn” und Arnim gab gesammelte Märchen und Sagen an die Grimms weiter. Er war es auch, der sie ermunterte diese Märchensammlung bei dem Berliner Verleger Georg Andreas Reimer herauszubringen.

Es ist das Natürliche und Ursprüngliche, das Menschen seit Generationen an Märchen und Sagen fesselt.

Helmuth Borth liest als Herausgeber aus seinem Buch “Grimms Märchen aus Berlin und Brandenburg”

Der Neubrandenburger wird auch auf die Beziehung Achims von Arnim zu den Gebrüdern Grimm eingehen, so gibt es neben den Märchen auch zwei Kapitel die heißen “Die Arnims, die Grimms und die Uckermark” und “Stammlinie der -Märchenarnims-“.

Das Buch ist in der edition federchen im Steffen Verlag erschienen

Die Kirchengemeinde Zernikow lädt zu dieser Lesung herzlich ein!

Termin: Sonntag, 8. September

Treff: 16.00 Uhr, Kirche Zernikow

Veranstalter: Evang. Kirche Zernikow

Kontakt: Pfarrer i.R. Reinhard Dalchow, 0170/4125324

 

Führungen auf Gut Zernikow

Termin: 10-16 Uhr

Treff: Gut Zernikow

Kontakt: Bärbel Backwitz, zertifizierte Natur- und Landschaftführerin des Naturparks, Tel.: 033082/49025

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>