Jörg Tümmel – Wegbereiter für grenzenlosen Erlebnisurlaub

Prominent am 22. August 2017
Tümmel 01 300x180 Jörg Tümmel – Wegbereiter für grenzenlosen Erlebnisurlaub

(Foto: Siegurd Seifert)

Ein Fehltritt verändert Jörg Tümmels Leben für immer. Bei einem Betriebsausflug 1992 verfehlt der heute 55-Jährige den Einstieg zum Sessellift, tritt daneben und stürzt fast 15 Meter in die Tiefe. Jörg Tümmel erleidet eine Querschnittslähmung. Auch wenn er nun auf einen Rollstuhl angewiesen ist, der Naturliebhaber gibt nicht auf. Über den Tod denkt er nicht nach, das Leben ist für ihn längst nicht zu Ende. Jörg Tümmel beginnt es neu zu entdecken und gelangt dabei in den Norden Brandenburgs. Mit seinem Rollstuhlsportverein besucht er das Ruppiner Seenland mit Rheinsberg, Lindow, Fürstenberg. Jörg Tümmel verliebt sich sofort in die Schönheit der Landschaft und die Vielfalt der Möglichkeiten, auch für Rollstuhlfahrer. Hier gibt es alles: Wald, Wasser, Radwege.

Immer wieder zieht ihn die Energie, die er hier besonders spürt, zurück ins Brandenburgische. Dabei lebt Jörg Tümmel in Bielefeld, wo er Haus und Firma hat. Im Ruppiner Seenland tankt er Kraft für kommende Herausforderungen. Diesen stellt sich Jörg Tümmel immer wieder gern. Er will etwas voranbringen, Mut machen und mit Projekten zeigen, dass man sich etwas trauen kann, auch als Rollstuhlfahrer. Und Jörg Tümmel traut sich: Mit seiner Lebenspartnerin Simone Schomborg stolpert er bei einem Besuch in Rheinsberg über ein Anwesen in Schönbirken. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Stück für Stück setzen beide ihre Idee vom Erlebnisurlaub um und bauen den heruntergekommenen Landwirtschaftsbetrieb auf dem zwei Hektar großen Grundstück zu einer Wohl-Fühl-Oase mit außergewöhnlichen Sportangeboten um, natürlich barrierefrei.

Tümmel 2 Jörg Tümmel – Wegbereiter für grenzenlosen Erlebnisurlaub

Jörg Tümmel und Lebenspartnerin Simone Schomborg (Foto: Siegurd Seifert)

Jörg Tümmel zeigt dabei selbst, was alles möglich ist. Ob mit Quad, Buggy, Kanu, Quadrix, im Scooter oder am Steg mit der Angel, ob motorisiert oder mit Akku, ob sportlich oder gemütlich, für den aktiven Unternehmer gibt es keine Grenzen. Er probiert alles aus, schraubt als Reha-Techniker selbst an Rollstühlen und Gefährten. Und Jörg Tümmel bewegt. In Lindow setzt er sich für die Entwicklung des Tourismus ein, für Inklusion, schafft Angebote für Menschen mit Handicap wie barrierefreie Badestellen. Er ruft ein Rollhockeyturnier ins Leben, bei dem Fußgänger und Rolli-Fahrer gleichermaßen in einem Wettkampf um die Plätze kämpfen. Das Turnier im August hat in Lindow längst Kultstatus, ist bekannt weit über die Drei-Seen-Stadt hinaus. Auch an der integrativen Laufveranstaltung „Aktiv durch das Ruppiner Seenland“, die wieder am 16. September in Menz stattfindet, nimmt er beim Rolli-Rennen regelmäßig teil. Dem Projekt hat er vor 12 Jahren mit den Weg bereitet.  Ans Rasten denkt Jörg Tümmel noch lange nicht. Man kann sich überraschen lassen, welche Ideen er demnächst in die Tat umsetzen wird.

Kontakt: Erlebnisurlaub Schönbirken, Weg nach Schönbirken 3 a, 16835 Vielitzsee, Tel. 033933/79530, Internet: www.erlebnisurlaub-schoenbirken.de

 

Klicke auf einen Tab, um auszuwählen wie du einen Kommentar veröffentlichen möchtest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>