Nachhaltiger Tourismus im Aufwind

Im Auftrag des Ostdeutschen Sparkassenverbandes wird alljährlich die Entwicklung des Tourismus in den ostdeutschen Ländern untersucht.

DSC 0022 k 300x180 Nachhaltiger Tourismus im Aufwind

Kerstin Tammer (Tourismusinformation Fürstenberg/H.) nimmt aus den Händen von Wirtschaftsminister Prof. Jörg Steinbach die wiederholte Auszeichnung mit dem “Service-Q” entgegen.

Die Ergebnisse für Brandenburg wurden am 22. August in Neuruppin vorgestellt. Seit 10 Jahren geht es aufwärts im Brandenburg-Tourismus mit stetigem Anstieg der Übernachtungszahlen. Der Trend setzt sich auch im 1. Halbjahr 2019 fort mit einem Plus bei den Übernachtungszahlen von 3,7 %. Die Reiseregion Ruppiner Seenland mit dem Naturpark Stechlin-Ruppiner Land weißt mit einem Plus von 5,5 % deutlich über dem Brandenburger Durchschnitt auf. Damit steht unsere Region nach Potsdam, dem Spreewald und dem Lausitzer Seenland an 4. Stelle der Brandenburger Tourismusregionen. Allein in unserem Naturpark werden mehr als die Hälfte der Übernachtungen des gesamten Ruppiner Seenlandes generiert.

pfarrkirche DSC 0032 300x180 Nachhaltiger Tourismus im Aufwind

Die Pfarrkirche Neuruppin war ein würdiger Veranstaltungsort.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden mit der Tourismusinformation Fürstenberg/H. und der Sportschule Lindow/Mark zwei touristische Leistungsträger aus dem Netzwerk unseres Naturparks mit dem “Service-Q” ausgezeichnet.

vitrine DSC 0047 300x180 Nachhaltiger Tourismus im Aufwind

Gemeinsam wurde am Nachmittag die “fontane.200″-Ausstellung besucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>